Let´s rock! Die besten Smartwatches zum Musik hören

Musik beim Sport motiviert und macht Spass. Bisher musste man dazu immer sein Smartphone mit dabei haben, was meist lästig und störend war. Mit den neuesten Fitness Trackern mit integrierten Musikplayer hast Du Deine Lieblingssongs direkt am Handgelenk. Die besten Modelle inklusive passende Kopfhörer findest Du hier.

Fitness Armbänder und Sportuhren werden immer mehr zu richtigen Alleskönnern. Neben den üblichen Aktivitäts-
und Fitnessfunktionen, ist es möglich, Nachrichten, Mitteilungen und verschiedenen Informationen jederzeit
abzurufen.

Inzwischen gibt es bereits auch zahlreiche Modelle, die mit verschiedenen Musikfeatures ausgestattet sind. Abhängig vom Funktionsumfang kannst Du im Idealfall Deinen Lieblingssongs direkt über den Fitness Tracker oder der Smartwach hören, ohne dabei ein weiteres Gerät dafür zu benötigen.

Hinweis: Hier findest Du noch weitere beliebte Kaufratgeber

Musiksteuerung oder Musikplayer?

Wenn bei Fitness Trackern oder Smartwatches von einer Musikfunktion gesprochen wird, kann das verschiedene Bedeutungen haben. Entweder handelt es sich dabei um eine einfache Steuerungsfunktion oder tatsächlich um einen integrierten Musikplayer.

Bei der Musiksteuerung handelt es sich um eine Fernbedienung, mit der man über den Fitness Tracker den Musikplayer am Smartphone steuern kann.

Dabei stehen sämtliche bekannten Funktionen wie Abspielen, Vorwärts, Rückwärts, Pause oder Stopp zur Verfügung. Auch das Auswählen von verschiedenen Alben, Playlists oder einzelner Songs ist sehr oft möglich. Jedoch muss dabei permanent das Handy mit dabei sein, da es per Bluetooth mit der Smartwach verbunden ist.

Ich selbst mag diese Funktion. Bin ich unterwegs, zum Beispiel mit meinem Hund oder habe andere Wege zu erledigen, erspare ich mir das Rauskramen des Smartphones, wenn ich die Playlist wechseln will, sondern erledige ich das einfach über den Fitness Tracker.

Beim integrierten Musikplayer wird das Handy nicht benötigt. Sämtliche Funktionen inklusive eines großzügigen Speichers sind direkt auf der Uhr installiert. In der Praxis bedeutet das, daß Du über die App Deine Lieblingsmusik direkt auf den Fitness Tracker überträgst und mittels Bluetooth-Kopfhörer anhören kannst.

Bei vielen Modellen ist es inzwischen auch möglich, Playlists und Alben von Spotify und Deezer auf die Uhr zu übertragen.

Besonders beim Sport ist der integrieren Musikplayer sehr vorteilhaft. Egal ob bei einer entspannten Laufrunde oder bei einem harten Workout, kannst Du jederzeit Deine Lieblingsmusik hören, ohne weitere Geräte mitführen zu müssen.

Wie sagte schon

Friedrich Nietzsche – Ohne Musik ist das Leben ein Irrtum

Und genau deshalb möchte ich Dir die aktuell besten Fitness Tracker und Sportuhren mit Musikplayer vorstellen.

Garmin hat die größte Auswahl

Garmin bietet inzwischen einen große Auswahl an verschiedenen Modellen mit Musikfunktion an.

Alle hier vorgestellten Uhren sind mit einem integrierten Musikplayer ausgestattet, der einen internen Speicher für bis zu 2000 Songtitel bietet und mit Spotify und Deezer kompatibel ist.

Das Übertragen der Musik ist denkbar einfach. Der Hersteller empfiehlt dazu am Besten Garmin Express zu verwenden. Die Smartwatch wird mittels USB Kabel mit einem Notebook oder PC verbunden. Danach wählst Du die gewünschten Songs, Playlists, Alben oder Podcasts aus und sendest diese an Deine Uhr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Steuerung des Musikplayer funktionert genauso wie Du es von Deinem Smartphone kennst. Du kannst einzelne Songs auswählen, oder Du sortierst die Musik nach Sänger oder Genre. Andere Standardfunktionen wie das Vorwärtsspringen zum nächsten Titel, die Zufallswiedergabe oder das Wiederholung eines Songs sind natürlich inkludiert.

Folgende Garmin Modelle bieten die Musikfunktion an

Garmin Vivoactive 4 ( zum Testbericht )249,00 EURzum Shop*
Garmin Venu289,00 EURzum Shop*
Garmin Venu SQ Music (zum Testbericht )178,00 EURzum Shop*
Garmin Fenix 6s Pro509,00 EURzum Shop*
Garmin Fenix 6 Pro (zum Testbericht )489,00 EURzum Shop*
Garmin Fenix 6X 569,99 EURzum Shop*
Garmin Forerunner 245 Music (zum Testbericht )326,80 EURzum Shop*
Garmin Forerunner 645 Music318,58 EURzum Shop*
Garmin Forerunner 745 Music487,39 EURzum Shop*
Garmin Forerunner 945485,00 EURzum Shop*

Fitbit – ältere Modelle besser ausgestattet

Auch Fitbit bietet mehrere Modelle an, die mit verschiedenen Musikfunktionen ausgestattet sind.

Bei den Fitbit Modellen gibt es Speicherplatz für rund 300 Songs, also nicht ganz soviel wie bei Garmin, was aber trotzdem ausreichen sollte. Das Übertragen der Musikdateien gestaltet sich ebenfalls sehr einfach, wobei
beide Geräte ( also Uhr und z.B. Notebook) per WLAN miteinander verbunden sein müssen.

Um Audiodateien zu übertragen empfiehlt es sich die Fitbit-App auf Deinem Laptop zu installieren. Direkt in der App musst Du als Vorbereitung eine oder mehrere Wiedergabelisten mit jenen Songs erstellen, die Du später übertragen möchtest. Ist das geschafft drückst Du einfach nur noch auf „Senden“ und Deine Playlists werden auf dem Fitness Tracker abgespeichert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Um das Musikfeature noch attraktiver zu machen, kooperiert Fitbit mit dem Musikdienst Deezer. Um das Angebot nutzen zu können, ist die Installation der Deezer App über den Fitbit App Store notwendig. Danach hast Du vollen Zugriff auf Deine bereits erstellten Playlists und gespeicherten Alben.

Überraschenderweise sind die älteren Fitbit Modelle hinsichtlich der Musikfunktion besser ausgestattet als die aktuellen Uhren ( Stand 11/2020).

So sind die Fitbit Ionic und die Fitbit Versa 2 mit einen integrierten Musikplayer und einem internen Speicher ( 2,5 GB) ausgestattet. Damit ist es bei den beiden Geräten möglich, eigenen Songs oder Playlists zu übertragen. Selbstverständlich sind die Modelle auch mit Spotify und Deezer kompatibel.

Die neue Fitbit Sense und die Fitbit Versa 3 hingegen verfügen aktuell nur über eine Musiksteuerung. Das heißt mit den beiden Smartwatches kann der Musikplayer auf dem Handy bedient werde. Das Speichern und Hören von eigenen Musik direkt auf der Uhr ist nicht möglich.

Ob Fitbit dahingehend ein Upgrade plant ist nicht bekannt.

Folgende Fitbit Modelle sind mit Musikfunktion ausgestattet

Fitbit Sense (zum Testbericht)264,99 EURzum Shop*
Fitbit Versa 3 (zum Testbericht)179,00 EURzum Shop*
Fitbit Versa 2 (zum Testbericht)146,95 EURzum Shop*
Fitbit Ionic191,29 EURzum Shop*
Fitbit Charge 4 (zum Testbericht)99,00 EURzum Shop*

Samsung bietet riesigen Speicher und einfache Nutzung

Alle aktuellen Smartwatches von Samsung sind mit einem integrierten Musikplayer ausgestattet.

Obwohl die Samsung Smartwatches mit dem hauseigenen Betriebssystem Tizen  gesteuert werden,  ist das Kopieren und Übertragen von Musikdateien auch mit Android Handys sehr einfach und bequem. Ein interner Speicher mit sagenhaften 4 GB bietet reichlich Platz für die eigenen Songs und Playlists.

Wieder wird über die entsprechende App am Smartphone die gewünschten Titel, Alben oder Playlists ausgewählt und mittels Knopfdruck auf die Uhr übertragen.

Neben den gängigen und bereits oben erwähnten Funktionen ist der Musikplayer bei allen Modellen auch mit Spotify und Deezer kompatibel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Samsung Galaxy Watch 3 (zum Testbericht)275,99 EURzum Shop*
Samsung Galaxy Watch (zum Testbericht)246,97 EURzum Shop*
Samsung Galaxy Watch Active 2 (zum Testbericht)158,49 EURzum Shop*

Huawei zieht nach und macht´s genauso gut

Waren die Uhren von Huawei bisher immer nur mit einer einfachen Musiksteuerung ausgestattet, werden inzwischen auch diese Smartwatches mit integrierten Musikplayer ausgestattet.

Ausgestattet mit allen wichtigen Musikfunktionen und einem 2 GB großen internen Speicher, versucht Huawei Dir das Übertragen von Musikdateien so einfach wie möglich zu machen – siehe dazu das Video.

Aufgrund des sehr starken Akkus ist auch eine längere gleichzeitige Nutzung von Musikfunktion und GPS, wie es beim Sport der Fall ist, überhaupt kein Problem

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Huawei Watch GT 2 Pro (zum Testbericht)199,00 EURzum Shop*
Huawei Watch GT 2119,00 EURzum Shop*
Huawei Watch GT 2e99,99 EURzum Shop*

Fazit

Wenn Du beim Training oder Workout nicht auf Deine Lieblingssongs verzichten möchtest, kannst zukünftig Dein Smartphone gerne zu Hause lassen. Die neuen Fitness Tracker und Sportuhren mit integrierten Musikplayer bieten genug Speicherplatz für alle Deine Playlists und überzeugen dabei mit einfacher Bedienbarkeit.

Selbstverständlich braucht die Musikfunktion euch eine Menge Strom. Laut Angaben der Hersteller sollte der Akku bei aktivierter HF-Messung, GPS und Musikplayer trotzdem bis zu fünf Stunden halten. Das müsste für ein
ausgiebiges Workout mit richtig guter Musik auf jeden Fall reichen.