Huawei Watch GT3 SE – Sparvariante der GT3 wurde vorgestellt

Still und Leise hat der Hersteller gestern mit der Huawei Watch GT3 SE eine weitere Uhr aus der GT-Serie vorgestellt. Offenbar handelt es sich dabei um eine günstigeren Variante der beliebten Watch GT3.

Wie auch schon vorigen Jahr ist Huawei auch heuer im letzten Jahresquartal wieder besonders aktiv. Immerhin hat man mit der GT3 Pro und der Watch D schon bereits zwei spektakuläre Uhren vorgestellt. Gerüchteweise sollen wir schon bald die Watch GT Cyber kennen lernen und gestern hat man die Watch GT3 SE präsentiert.

Das neueste Modell aus der GT-Serie will als abgespeckte Version der Watch GT 3 verstanden werden. Was die Uhr kann und ob sie wirklich eine interessante Alternative ist, habe ich versucht herausfinden.

Huawei Watch GT3 SE – die wichtigsten Spezifikationen im Überblick

Huawei Watch GT 3 SE
Farbengraphitschwarz, wildnisgrün
MaterialGehäuse: Polymerfaser
Armband: Silikon
Abmessungen46,4 mm × 46,4 mm × 11 mm
Gewicht35,6 g
Display1,43 Zoll AMOLED Touchscreen
466 x 466 px
AkkuAkkukapazität – keine Angabe
Laufzeit bei starker Nutzung bis 7 Tage
Laufzeit bei normaler Nutzung bis 14 Tage
SensorenHerzfrequenz Sensor
Beschleunigungssensor
Magnetometer
Barometer
Wasserdicht5 ATM
KonnektivitätBluetooth
GPS gestützt

Was sind die Unterschiede zwischen der Watch GT3 SE und der Watch GT3

Dazu gibt es seitens des Herstellers noch keine konkrete Aussagen, doch sieht man sich die obigen Spezifikationen genauer an, dann kann man bereits zwei wesentliche Unterschiede feststellen.

Da wären beispielsweise die verwendeten Materialien. Bei der Watch GT3 ist die vordere Abdeckung aus Edelstahl und die Gehäuserückseite aus robusten Kunststoff angefertigt. Bei der Watch GT3 SE hat man die einfachere Polymerfaser verwendet. Dadurch ist die Uhr zwar etwas leichter, macht aber sicher nicht den hochwertigen Eindruck des Schwestermodells.

Auch beim Armband greift man zur günstigeren TPU-Faser, während bei der GT 3 Fluoroelastomer-Armbänder mit dabei sind.

Die neue Huawei Watch GT 3 SE (Bildquelle Huawei)

Ein weiterer wesentlicher Unterschied scheint das GPS zu sein. Wie bekannt hat man die GT3 mit einem Dualband-GNSS ausgestattet, wodurch die Streckenmessung und Standortermittlung über mehrere Satellitensysteme und über zwei Frequenzbänder stattfindet.

Bei der Watch GT3 SE verwendet der Hersteller auf seiner Website bei den technischen Spezifikationen jedoch die Formulierung „gps gestützt“, was darauf schließen lässt, daß kein integriertes GPS angeboten wird. Ein weiterer Hinweis ist das Fehlen einer Erwähnung oder kurzen Erklärung der Streckenmessung in der Vorstellung der Uhr.

Zur Streckenmessung muss also die Uhr mit dem Smartphone mittels Bluetooth verbunden sein, was beim Training ein wenig lästig sein kann.

Auch bei der funktionellen Ausstattung finden sich einige Unterschiede.

So werden bei der Beschreibung der Huawei Watch GT3 SE diverse Funktionen wie der KI-Lauftrainer oder der Laufindex mit keinem Wort erwähnt.

Aufgrund des wahrscheinlich fehlenden GPS gibt es auch kein Back to Start – Feature.

Ansonsten scheint die GT3 SE aber die typische Huawei Ausrüstung anbieten zu können. So gibt es neben den üblichen Basics wie Schrittzählung und Kalorienverbrauch auch noch eine umfassende Schlafüberwachung und eine SpO2-Messung.

Außerdem werden rund 100 verschiedenen Sportprofile zur Verfügung gestellt und Healthy Living scheint ebenfalls mit an Bord zu sein.

Einige smarte Features kann die Uhr ebenfalls anbieten. Dazu gehören Benachrichtigungen zu eingehenden Nachrichten und Mitteilungen, die Möglichkeit Anrufe anzunehmen oder abzulehnen und eine Musiksteuerung.

Verschiedene Funktionen der Huawei Watch GT 3 SE (Bildquelle Huawei)

Verfügbarkeit und Preis

Wie schon eingangs erwähnt hat Huawei noch keine Angaben gemacht, wann die Watch GT 3 SE im deutschsprachigen Raum erhältlich sein wird. Laut letzten Meldungen scheint die Uhr bereits in Polen verfügbar zu sein und soll rund 170 Euro kosten.

Fazit

Die Huawei Watch GT 3 SE ist die Sparvariante der GT 3. Das lässt sich sowohl an den verwendeten Materialien wie auch an der Ausstattung erkennen. Und man wird den Eindruck nicht los, daß Huawei in Zeiten der ständig steigenden Kosten noch rechtzeitig vor Weihnachten eine preislich attraktive Smatwatch aus dem Hut zaubern wollte.

Ob die GT 3 SE wirklich eine Alternative zu den anderen Modellen der GT-Serie ist, darf aber angezweifelt werden. Immerhin ist die Watch GT 3 und die Watch GT Runner im Handel ebenfalls um rund 180 Euro zu haben und bietet dabei aber eine wesentlich bessere Ausstattung an.

Preislich muss sich also bei der GT 3 SE ordentlich was tun, ansonsten ist die Uhr kein guter Deal.

Foto des Autors
Hallo, ich bin Andreas. Ich laufe, wandere, fahre mit dem Rad und ein bisschen Krafttraining mach ich auch. Dabei habe ich fast immer eine Smartwatch, einen Fitness Tracker oder eine Sportuhr mit dabei. Und so schreibe ich schon sein rund 8 Jahren über meine Erfahrungen mit den Uhren. Wenn Du mehr über mich wissen möchtest, dann klick einfach hier