Garmin FR 255 vs. Coros Pace 3

Garmin Forerunner 255 und Coros Pace 3 sind zwei hervorragende Sportuhren im mittleren Preissegment, die beide mit einer fantastischen Ausstattung überzeugen können. Doch wo sind die Vor- und Nachteile und welche Uhr ist schlußendlich die bessere Wahl. In diesem Beitrag versuche ich diese Fragen zu beantworten.

Der FR 255 und die Pace 3 sind eine wunderbare Kombination aus Trainingscomputer, Gesundheitsuhr und auch ein bisschen Smartwatch. Das Alles bekommst Du zu einem moderaten Preis, weshalb die beiden Modelle für mich eine empfehlenswerte Alternative zu hochwertigen, aber auch deutlichen teureren Premium Uhren sind.

Die Frage ist nur, welche der beiden Uhren ist die bessere Wahl?

Ich habe beide Smartwatches ausführlich getestet und werde mit diesem Ratgeber versuchen, Dir bei Deiner Entscheidung ein wenig zu helfen.

Garmin Forerunner 255

Garmin hat den Forerunner 255 (zum Testbericht)primär als GPS Laufuhr entwickelt und entsprechend großzügig und professionell ist der Funktionsumfang dafür ausgefallen. Jedoch erlaubt die hervorragende Austattung auch die Verwendung bei anderen sportlichen Aktivitäten, weshalb der FR 255 für mich einer der besten Multisportuhren am Markt ist.

  • gut lesbarer MIP Display und 5 Tasten Bedienung
  • lange Akkulaufzeit
  • großer Funktionsumfang für Gesundheit und Fitness
  • präzise und zuverlässige Messungen
  • professionelle Trainingsfunktionen
  • keine Trainingsbereitschaft – nur bei FR 265

Coros Pace 3

Mit der Coros Pace 3 (zum Testbericht) hat der amerikanische Hersteller wieder eine attraktive Sportuhr entwickelt, die sowohl funktionell wie auch technisch nicht nur am aktuellen Stand ist, sondern auch eine ganze Menge zu bieten hat. Das gilt besonders seit dem großen Update Anfang des Jahres, mit dem die Coros einige wichtige Funktionen erhielt. Wer auf der Suche nach einer qualitätsvollen Sportuhr zu einem fairen Preis ist, sollte die Pace 3 auf jeden Fall auf der Liste haben.

  • gut lesbarer MIP Display und drehbare Krone zur Bedienung
  • lange Akkulaufzeit
  • seit Update HRV und Wellness Features
  • präzise und zuverlässige Messungen
  • Trainingsanalyse mit EvoLab
  • wenige smarte Features

Garmin FR 255 vs Coros Pace 3 – Technische Spezifikationen

Garmin Forerunner 255 – GPS-Laufuhr mit individuellen Trainingsplänen, speziellen Lauffunktionen und detaillierter Trainingsanalyse. 1,1“ & 1,3' Farbdisplay, Akkulaufzeit bis zu 14 Tage, wasserdichtCOROS PACE 3 Sportuhr GPS, leicht und komfortabel, 17 Tage Batterielaufzeit, Dual-Frequency GPS, Herzfrequenz, Navigation, Schlaftracking, Laufen, Radfahren und Skifahren (Schwarz Silikon)
Garmin Forerunner 255Coros Pace 3
Preis310,39 EUR249,00 EUR
ModellvariantenForerunner 255
Forerunner 255 s
Farbenschwarz
schiefergrau/schwarz
dunkelblau/schwarz
steinweiss/schwarz
hellgrau
rosa
rot (mit Silikon)
weiss (mit Silikon)
schwarz (mit Silikon)
Kipchoge Edition (Mit Nylon)
Track Edition (mit Nylon)
weiss (mit Nylon)
schwarz (mit Nylon)
Abmessungen45,6 x 45,6 x 12,9 mm
41 x 41 x 12,4 mm
41,9 x 41,9 x 11,7mm
Gewicht49 g
39 g
39 g
Material GehäuseFaserverstärktes PolymerFaserverstärktes Polymer
UhrenglasCorning® Gorilla® Glass 3Mineralglas
Wasserdicht
DisplayMIP Display
1,3 Zoll, 260 x 260 px
1,1 Zoll 218 x 218 px
MIP Display
1,2 Zoll, 20 x 240 px
Akkulaufzeit
(Smartwatch Modus)
bis 14 Tage
bis 12 Tage
bis 17 Tage
SensorenHerzfrequenz Sensor
Pulsoximeter
Barometer
Kompass
Gyroskop
Beschleunigung
Thermometer
Herzfrequenz Sensor
Barometer
Kompass
Gyroskop
Beschleunigung
Thermometer
StreckenmessungDualband GNSSDualband GNSS
KonnektivitätBluetooth, ANT+Bluetooth
Musikspeicher4 GB4 GB

Der Garmin Forerunner 255 ist in insgesamt vier Modellversionen erhältlich. Da gibt es einmal die zwei Varianten, die sich in der Größe (46 mm und 41 mm) unterscheiden, womit Damen und Herren gleichermaßen angesprochen werden sollen.

Und dann gib es noch die Uhr in einer Ausführung mit und ohne Musikplayer. Ich finde es gut, daß Garmin diese Auswahlmöglichkeit anbietet. Nicht Jeder braucht diese Funktion, weshalb es eine gute Chance ist ein wenig Geld zu sparen, wenn man die Variante ohne Musikplayer wählt.

Die Coros Pace 3 hingegen gibt es nur in einer Modellvariante, und die ist auch mit der Musikfunktion ausgestattet.

Design – typische Sportuhren

Beide Modelle sind weder besonders stylish noch modisch. Ganz im Gegenteil – wir haben es mit typischen Sportuhren zu tun, die in einem zweckmäßigen Design daherkommen und aus robusten faserverstärkten Polymer angefertigt wurden.

Und auch wenn die Uhren eher schlicht sind, können sie sich sehen lassen und machen am Handgelenk einen durchaus schicken Eindruck.

Die Pace 3 ist in ihren Abmessung und Gewicht etwas kompakter und leichter, was auch einen gesteigerten Tragekomfort zur Folge hat. Du spürst die Uhr nach wenigen Minuten nicht mehr.

Das niedrige Eigengewicht wirkt sich aber ein wenig auf die Haptik aus. Die Pacer 3 fühlt sich nicht ganz so wertig wie der FR 255 an, obwohl wir da gerade einmal von 10 Gramm Gewichtsunterschied sprechen.

Farblich hat die Coros Uhr definitiv die Nase vorn. Ich testete die schwarze und die weiße Variante, wobei mir die hellere Version besonders gut gefallen hat. Die Sondereditionen (Kipchoge und Track) mit den Nylonbändern sind aber ebenfalls ein echter Hingucker.

Display – oldschool aber gut

Beide Uhren sind mit einem farbigen MIP-Display ausgestattet, der einerseits sehr akkuschonend, andererseits auch bei fast allen Lichtverhältnissen gut ablesbar ist. Einzig in Innenräumen muss der eine oder andere Nutzer vielleicht die Hintergrundbeleuchtung etwas erhöhen.

Wenn Du unbedingt einen AMOLED Touch Screen haben möchtest, dann könnte der Garmin Forerunner 265 ein interessante Möglichkeit für Dich sein.

Beim FR 255 kommt das bewährte 5 Tasten Konzept von Garmin zur Anwendung. Mittels Knopfdruck rufst Du verschiedene Menüs auf, aktivierst diverse Funktionen oder änderst etwaige Einstellungen.

Es braucht nur eine kurze Eingewöhnungs- und Lernphase, bis Du routiniert die Garmin Uhr bedienen wirst.

Die Pacer 3 kann mittels Touch- und Wischgesten, Tasten oder einer drehbaren Krone bedient werden. Ich habe in der Praxis nur die Tasten und das Drehrad verwendet, weil mir der Display auf Berührungen zu langsam und schwergängig reagiert hat.

Obwohl ich kein großer Freund von der Bedienung mittels Krone bin, muss ich zugeben, daß dieses Konzept bei der Coros Uhr insgesamt recht gut funktioniert. Das Scrollen wird durch Vibration unterstützt und funktioniert präzise genug, daß eine einfache Navigation in den Menüs ermöglicht wird.

Akkulaufzeit – beide Uhren sehr ausdauernd

Garmin und Coros sind bekannt dafür, ihre Smartwatches mit sehr starken Akkus, die lange Laufzeiten garantieren, auszustatten.

Garmin Forerunner 255Coros Pace 3
Smartwatch-Modus14 Tage17 Tage
GNSS-Modus nur mit GPSbis 30 Stundenbis 38 Stunden
GNSS-Modus mit allen Systemenbis 25 Stundenbis 25 Stunden
GNSS-Modus mit allen Systemen und Multibandbis 16 Stundenbis 15 Stunden
GNSS-Modus mit allen Systemen und Musikbis 6,5 Stundenbis 10 Stunden
Der Garmin Forerunner 255 s hat etwas kürzere Akkulaufzeiten

Obwohl in dem Vergleich einige Unterschiede in den Herstellerangaben zu den Akkulaufzeiten erkennbar sind, zeigen sich die beiden Modelle in der Praxis ähnlich ausdauernd.

Ich habe die Garmin und Coros Uhr während meiner Tests permanent getragen, es waren sämtliche verfügbaren Funktionen aktiviert und selbstverständlich wurden auch regelmäßig Trainings absolviert.

Bei dieser sehr praxisnahen Nutzung hielten beiden Uhren circa 7 Tage durch, bis sie geladen werden mussten, was übrigens in rund 90 Minuten erledigt ist.

Auch wenn man damit nicht im absoluten Spitzenfeld liegt, war ich mit einer guten Woche Akkulaufzeit mehr als zufrieden.

Aktivitäten und Gesundheit

Hätte ich diesen Vergleich gegen Ende des letzen Jahres gemacht, wäre in diesem Kapitel der Forerunner 255 klarer Sieger gewesen. Doch Coros hat im Jänner ein größeres Update ausgespielt und damit auch der Pace 3 einige neue und interessante Features spendiert.

Ich habe es schon eingangs erwähnt, die FR 255 und Pace 3 sind keine reinen Sportuhren, sondern können auch sehr nützliche und wichtige Gesundheitsfunktionen anbieten.

Garmin hat dazu den Forerunner mit so beliebten und bewährten Features wie der Body Battery, Health Snap Shot oder einer umfassenden Schlafüberwachung inklusive Sleep Coach ausgestattet.

Coros hat nachgezogen und so bietet die Pace 3 nun auch eine Messung der Herzfrequenzvariabilität an, einen Wellness Check oder ein Stress Tracking an. Eine solide Schlafmessung gab es natürlich schon vor dem großen Update.

Bei diesen Features geht es primär um die Ermittlung Deiner aktuellen Tagesform, wie gut Du Dich während der Nachtruhe erholt hast und wie es insgesamt um Dein Wohlbefinden steht.

Und dabei macht Garmin einfach den professionelleren Eindruck. Die Messungen sind umfassender, tiefergehender, greifen ineinander und liefern ein ausagekräftiges und aufschlußreiches Gesamtbild.

Bei Coros merkt man einfach, daß die Funktionen noch relativ neu sind, weshalb man in der Aufbereitung und Darstellung der Messdaten noch nicht ganz so versiert ist.

Ansonsten finden sich auf beiden Uhren natürlich auch die üblichen Basics, wie Schrittzähler, Kalorienverbrauch oder SpO2 Messung.

Sport und Training

In diesem Abschnitt geht es um die Hauptaufgabe beider Uhren, nämlich die Aufzeichnung und Analyse Deiner sportlichen Aktivitäten und Trainings.

Und dafür sind der FR 255 und die Pace 3 ganz hervorragend ausgestattet. Hier ein auszugsweiser Überblick zu den wichtigsten Funktionen.

Garmin Forerunner 255Coros Pace 3
SportprofileLaufen, Laufbahn, Laufband
Hallenbahn, Trail Run, Gehen
Wandern, Radfahren
Radfahren Indoor, Mountainbike, E-Bike, E-Mountainbike, Schwimmbad
Freiwasser, Triathlon, Multisport, Ultra Run, Virtual Run, HIIT, Cross Training, Stepper, Cardio, Krafttraining
Rudern, Indoor Rudern, Yoga, Pilates, Skifahren, Snowboard, Langlauf, SUP
Sonstige
Laufen, Indoor Laufen, Trail Laufen, Bahntraining, Wandern, Gehen, Rad, Indoor Rad, Schwimmbad, Freiwasser, rudern, Indoor rudern, SUP, Kraft, Seilspringen, Carido Indoor, GPS Cardio, Skifahren, Snowboard, Langlaufen
Allgemein
HF max
Pulszonen
mit Brustgurt kompatibel
Anpassbare Datenseiten
Auto Pause
Auto Lap
Manuelle Runde
Laufen
Laufleistung
Laufeffizienz
Rad
Trittfrequenz
Rundenkadenz
Rundenzeiten
FTP Messung
kompatibel mit externen Sensoren
Schwimmen
Bahnen, Distanz, Pace, Schwimmstil, Zugfrequenz
Pool und Freiwasser

In der Grundausstattung beider Uhren sind alle relevanten Einstellungen und Messfunktionen für die gängigen Sportarten inkludiert. Einziger bedeutsamer Unterschied ist die Auswahl an angebotenen Sportmodi, die beim FR 255 deutlich größer ist.

Weitere Unterschiede finden sich erst bei genaueren Hinsehen

Traininganalyse

Die Trainingsaufzeichnung ist bei beiden Uhren sehr umfassend und detailliert. Ähnliches gilt auch für die Trainingsanalyse.

Beim Garmin Foreruner 255 kommen dazu Tools wie Trainingsbelastung, Trainingszustand oder der HRV Status zum Einsatz. Die ebenfalls beliebte Trainingsbereitschaft findet sich nur beim Garmin Forerunner 265.

Die Coros Pace 3 kann die selben Metriken anbieten, wobei die Trainingsanalyse kompakter und übersichtlicher ist, aber nicht ganz so in die Tiefe geht wie es bei Garmin der Fall ist.

Grund dafür könnte EvoLab sein, eine zusätzliche Plattform, die Coros für alle Uhren anbietet und auf der alle Deine Fitness Daten einer kompletten Analyse unterzogen werden.

Coros Trainingsanalyse

Trainingsunterstützung

Grundsätzlich können auf beiden Uhren eigene Trainings erstellt und absolviert werden. Zu diesem Zweck bieten die Garmin und Coros Uhr beispielsweise eine eigenen Intervalltrainer an.

Garmin geht aber noch einen bedeutenden Schritt weiter

  • In der Garmin Connect App werden zahlreiche Trainingspläne für verschiedene Laufdistanzen angeboten, die sich für den Anfänger genauso eignen, wie für den versierten Hobbyläufer. Dabei kann Coros noch mithalten, weil in der Applikation sogar einen Trainingsplan für Marathon zu finden ist, was man nur ganz selten der Fall ist.
  • Abseits vom Laufsport gibt es in der Applikation auch noch eine riesige Auswahl an Workouts und Übungen, mit denen Du ein eigenes Fitness Programm erstellen kannst.

Routenplanung und Navigation

Die Planung einer Route und die Navigation waren vor Kurzem noch Funktionen, die man ausschließlich nur an Premium oder Outdoor- Sportuhren fand. Inzwischen gehören beide Features schon fast zur Standardausstattung einer modernen Smartwatch.

Wir reden hier natürlich nicht von einer Navigation mit Kartenmaterial, sondern von einer Routenführung mit einfachen Richtungsangaben mittels Pfeilen am Display.

Was die Routenplanung angeht, hat sich Komoot zum beliebtesten Tool entwickelt, was auch die Hersteller von Smartwatches bemerkt haben.

Deshalb hat Garmin genauso wie Coros in ihren Apps eigenen Schnittstellen für Komoot eingerichten, um so die Übertragung der Routendaten bequem und einfach zu gestalten.

In der Praxis bedeutet das

  • Du planst Deine Route direkt auf Komoot
  • Transferierst die Routendaten dann in die Garmin oder Coros App
  • Nach einer Synchronisation ist die Route direkt auf der Uhr abrufbar.

Die Routenführung selbst funktioniert mittels Richtungspfeilen und Abbiegehinweise. Für einfache Radtouren oder einer Wanderung reicht die Navigation auf jeden Fall aus.

Genauigkeit der Puls – und Streckenmessung

Bei Sportuhren sind die Messung der Herzfrequenz und Trainingsstrecke Kernfunktionen, die präzise und zuverlässig funktionieren sollten.

Garmin und Coros haben in der Vergangenheit schon mehrfach bewiesen, daß man diese Aufgaben zur vollen Zufriendheit der User erledigen kann.

Beide Uhren sind dafür mit der aktuellen Sensorengeneration ausgestattet und in meinen Tests habe ich Pulsmessung und GPS ausgiebig geprüft.

Garmin FR 255 Pulsmessung im Vergleich zum Brustgurt

Coros Pace 3 Pulsmessung im Vergleich zum Brustgurt

Wie eigentlich nicht anders zu erwarten, beeindruckten beide Uhren mit einer genauen Messung der Herfrequenz. Auch wenn ich die Trainingsintensität stark variierte, machten die Smartwatches noch immer einen sehr guten Job.

Auch bei der Streckenmessung können der FR 255 und die Pace 3 mit Dualband-GNSS den aktuellen Stand der Technik anbieten.

Mit dieser Ausstattung gelingt die Streckenaufzeichnung und Distanzmessung insgesamt sehr präzise und zuverlässig. Natürlich gibt es hin und wieder einmal kleinere Abweichungen, doch die sind in der Regel vernachlässigbar und vor allem auch normal. Eine 100%ig genaue Messung wird keine Uhr jemals schafen.

An dieser Stelle möchte ich SatIQ von Garmin erwähnen, das sich in der Praxis als sehr nützlich erwiesen hat.

SatIQ ist ein Tool, das je nach Beschaffenheit der Umgebung und Stärke des Satellitensignals automatisch den passenden GPS Modus wählt.

Sind beispielsweise hohe Gebäude oder dichter Baumbestand in der Nähe, die das Signal des Satelliten beeinträchtigen, wird der Multiband Modus aktiviert. In anderen Streckenbschnitten ist der Empfang vielleicht deutlich besser, weshalb das einfache GPS auch reicht.

Mit SatIQ wird immer eine präzise Streckenmessung und Standortermittlung gewährleistet und gleichzeitig der Energieverbrauch hinsichtlich der Akkulaufzeit optimiert.

Smarte Features

Was diesen Funktionsabschnitt betrifft kann ich gleich zu Beginn verraten, daß der Forerunner 255 hier eindeutig die Nase vorne hat.

Beide Uhren informieren Dich über eingehende Nachrichten oder Anrufe. Das ist aber auch schon das einzige Merkmal, wo sich die Uhren ähnlich sind.

Der Garmin Forerunner 255

  • verfügt über einen kompletten Musikplayer ( abhängig von der Modellversion) inklusive Spotify, Deezer oder Amazon Musik
  • bietet mit Garmin Pay auch das kontaktlose Bezahlen direkt an der Kassa
  • ist kompatibel mit Garmin IQ, wo Du eine riesige Auswahl an Drittanbieter Apps findest

Im Vergleich dazu kann die Coros Pace 3 gerade einmal einen Musikplayer für MP3 – Dateien anbieten, die via Desktop auf die Uhr übertragen werden müssen.

FR 255 vs. Pace 3 – Welche ist nun die bessere Uhr?

Zuerst einmal ich bin ein ganz großer Fan vom Forerunner 255 und der Pace 3. Die beiden Uhren eignen sich perfekt für meine Zwecke und erfüllen sämtliche Anforderungen.

Das große Ganze passt bei beiden Uhren.

  • Moderne technischen Ausstattung
  • großer sinnvoller Funktionsumfang
  • viele nützliche Trainingsfunktionen
  • präzise und zuverlässige Messungen

Mehr kann man von einer soliden Sportuhr nicht erwarten.

Und ich bin mir ziemlich sicher, daß viele anderen ambitionierten Hobbysportlern genau so über die beiden Uhren denken.

Wenn ich mich aber entscheiden muss, welche Uhr die bessere ist, dann würde der Garmin Forerunner 255 mit ein paar wenigen Punkten Vorsprung gewinnen.

Es sind die Details, weshalb der FR 255 den Sieg einfährt.

  • Die Gesundheitsüberwachung – und da ganz besonders die Messung der Herzfrequenzvariabilität, die mir sehr wichtig ist (Stichwort Body Battery und HRV Status) – ist bei Garmin einfach besser
  • Die gesamte Trainingsanalyse mit den vielen verschiedenen Metriken ist bei Garmin übersichtlicher und schlüssiger aufbereitet. Hat man sich einmal ein wenig eingearbeitet, ist die Analayse wirklich wertvoll und nützlich
  • SatIQ bei der Streckenmessung ist ein innovatives Tool, das auch zeigt, wie nutzerorientiert Garmin denkt
  • Und obwohl mir persönlich nicht sehr wichtig, aber für Andere vielleicht bedeutsam – ist der FR 255 deutlich smarter als die Pace 3.

Wie gesagt – sowohl der Garmin Forerunner 255 wie auch die Coros Pace 3 sind hervorragende Sportuhren. Und egal, wie Du Dich entscheidest, Du kannst eigentlich keinen Fehler dabei machen.

Angebot
Garmin Forerunner 255 – GPS-Laufuhr mit individuellen Trainingsplänen, speziellen Lauffunktionen und detaillierter Trainingsanalyse. 1,1“ & 1,3″ Farbdisplay, Akkulaufzeit bis zu 14 Tage, wasserdicht
  • TRAINIEREN SIE EFFIZIENTER: Die Uhr sagt Ihnen, ob Sie sich im Training überlasten, unterfordern oder richtig trainieren. Mit Herzfrequenzmessung am…
COROS PACE 3 Sportuhr GPS, leicht und komfortabel, 17 Tage Batterielaufzeit, Dual-Frequency GPS, Herzfrequenz, Navigation, Schlaftracking, Laufen, Radfahren und Skifahren (Schwarz Silikon)
  • Komfort, Leicht, Langlebig: Mit dem superleichten, schlanken Gehäuse von 11,7 mm und einem Gewicht von 30 g (mit Nylonband) ist die COROS PACE 3…

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API