So hörst Du mit der Smartwatch Spotify, Deezer und Co

Musik beim Sport motiviert und macht Spass. Musste man bisher dafür ein Handy mit dabei haben, hört man jetzt die aktuelle Playlist direkt über die Smartwatch. Welche Uhren mit einem Musikplayer ausgestattet sind und wie Du das Feature am Besten verwendest, zeige ich Dir in diesem Ratgeber

Egal ob beim Laufen oder im Fitness Studio, immer mehr Hobbysportler lieben es, sich bei ihrer Lieblingsmusik kräftig auszupowern. Und auch wenn fette Beats oder harte Riffs dabei helfen, das Letzte aus sich herauszuholen, ist es ziemlich lästig, immer das Smartphone mit dabei haben zu müssen.

Doch das muss nicht unbedingt sein.

Moderne Smartwatches sind inzwischen mit kompletten Musikplayern inklusive großem Speicher ausgestattet, wodurch Du Playlists und Alben direkt über die Uhr hören kannst.

Welche Uhren dafür in Frage kommen, wie Du dabei auch Spotify, Deezer, Amazon Music oder Youtube Music hören kannst, zeige ich Dir in diesem Ratgeber

Garmin – sportliche Smartwatch mit grenzenlosen Musikgenuss

Garmin hat unzählige Smartwatches im Sortiment, die in Sachen Sport und Fitness für viele Nutzer absolut erste Wahl sind. Die Ausstattung der Uhren umfasst aber nicht nur zahlreiche Funktionen, die Dir dabei helfen sollen fitter zu werden, sondern auch einen vollwertigen Musikplayer.

Beispielhaft möchte ich an dieser Stelle die aktuell drei beliebtesten Garmin Smartwatches anführen.

Der Musikplayer bietet die selben Funktionen wie Du es von Deinem Handy kennst und darüber hinaus auch noch einen internen Speicher, auf den Du bis zu 500 Songs speichern kannst.

Garmin – So überträgst Du Musik auf Deine Uhr

Das Übertragen Deiner Lieblingsmusik auf die Uhr funktioniert denkbar einfach.

  • Du schließt die Smartwatch mit Ladekabel direkt an Deinen Laptop oder PC an
  • Üblicherweise wird Dir im Windows Explorer sofort automatisch der interne Speicher der Uhr angezeigt.
  • Dort findest Du den Ordner Music, der reichlich Speicherplatz für Deine Musik bietet
  • Im nächsten Schritt musst Du nur noch Deine Playlists oder Alben in diesen Ordner reinkopieren
  • Damit befinden sich die ausgewählten Musikstücke schon auf der Uhr und einem tollen Trainin gmit musikalischer Untermalung steht nichts mehr im Wege

Hinweis: Auf einem Apple Mac verwendest Du am Besten das Tool „Android File Transfer“ um Daten auf die Smartwatch zu übertragen.

Alternativ kannst Du dafür übrigens auch Garmin Express verwenden. Dabei handelt es sich um ein herstellereigenes Programm mit dem Du Apps, Widgets, Karten und natürlich auch Audiodateien verwalten kannst.

Bei Garmin auch Spotify, Deezer und Amazon Music möglich

Natürlich lassen sich aber auch die bekannten Musik Streaming Dienste wie Spotify, Deezer und Amazon Music auf den Garmin Uhren nutzen. Das funktioniert sogar noch einfacher, weil du über Garmin Connect IQ einfach nur die entsprechende App des Anbieters auf der Smartwatch installierst und schon hast Du Zugang zu Deinen Playlists.

Hier habe ich für Dich Anleitungen, wie das in der Praxis genau funktioniert.

Und für die Verwendung von Spotify auf Deiner Garmin Uhr gibt es sogar ein Video

Diese Garmin Uhren sind mit einem Musikplayer ausgestattet

Samsung – auch mit Wear OS die Lieblingsmusik mit dabei

Samsung bietet mit der Galaxy Watch eine der beliebtesten Smartwatches am Markt an. Wie allgemein bekannt hat der Hersteller mit der Galaxy Watch 4 auf das Google Betriebssystem Wear OS gewechselt.

Das hat zur Folge, daß Du nicht nur verschiedene Google Dienste nun ganz bequem auf der Uhr nutzen kannst, sondern auch die Apps zu diversen Musikstreaming Diensten einfach aus dem Google Playstore runterladest und installierst.

  • Spotify – zum Download
  • Deezer – zum Download
  • Amazon Music – zum Download ( Hinweis: aktuell ist es nicht möglich Musikstücke oder Playlists offline verfügbar zu machen. Dieses Feature wird wahrscheinlich durch ein Software Update nachgereicht – Stand 01/2023)
  • Youtube Music – zum Download

Älteren Modellen wie beispielsweise die Galaxy Watch 3 oder die Galaxy Watch Active 2 laufen noch mit dem von Samsung entwickelten Betriebssystem Tizen, weshalb Du Die Apps zu den Streamingdiensten direkt aus dem Samsung Appstore runterladen musst.

So installierst Du Spotify und andere Streaming Apps auf Deiner Samsung Watch

Egal ob nun Deine Samsung Smartwatch mit Tizen oder Wear OS läuft, musst Du zuerst die App des Streamingdienstes auf Deiner Uhr installieren. Dazu sind nur ein paar Schritte notwendig

  • Zuerst verbinde Die Uhr via Bluetooth mit Deinem Handy
  • Danach rufst Du die App Anzeige auf deiner Uhr auf und tippst auf den Google Play Store (Wear OS) oder den Galaxy Store (Tizen)
  • Wenn du einen der beiden Stores zum ersten Mal verwendest, musst Du an dieser Stelle eine Zugriffserlaubnis erteilen und den Nutzungsbedingungen zustimmen.
  • Danach suchst im App Store beispielsweise nach Spotify und installierst die Applikation auf Deiner Smartwatch.
  • Und schon ist alles fertig und Du kannst jederzeit Musik hören

Hier noch eine Anleitung dazu von Samsung – Spotify auf der Samsung Watch installieren

HINWEIS: Spotify, Deezer und andere Streamingdienste funktionieren nur dann auf Deiner Smartwatch, wenn deren App auch auf Deinem Handy installiert ist. Außerdem benötigst Du bei allen Musikanbietern einen Premiumaccount, um wirklich alle Funktionen auf der Uhr nutzen zu können.

Neben dem Musikstreaming hast Du natürlich auch die Möglichkeit, Musik ganz einfach vom Laptop oder Smartphone direkt auf die Uhr zu übertragen.

Diese Samsung Smartwatches sind mit einem Musikplayer ausgestattet

Apple – mit iTunes oder Abo in Deine Musik eintauchen

Auch mit Apple Watch kannst Du Deine Lieblingsalben oder Playlists jederzeit abspielen und das gilt für alle Modelle der Serie 3 bis zur neuen Serie 8.

Zu diesem Zweck hat Apple der Uhr einen soliden Musikplayer spendiert, der mit den üblichen Funktionen ausgestattet ist.

Neben dem Musikplayer bietet der Hersteller ergänzend dazu noch Apple Music an, eine riesige Audiothek in der Millionen Songs, Alben und Podcasts zu finden sind. Mit der Apple Watch hast vollen Zugang zu den Inhalten und kannst, sofern die Uhr mit dem Iphone via Bluetooth verbunden ist, jederzeit abspielen.

Möchtest Du aber auf der Apple Watch Deine Musik auch offline hören, dann musst Du die gewünschten Musikstücke entweder

  • über iTunes kaufen oder
  • Du besitzt ein Apple Music Abo, das im ersten Monat gratis ist und danach 10,99 Euro kostet

Natürlich besteht aber auch die Möglichkeit, andere Streaming Dienst wie Spotify oder Deezer zu verwenden. Seit Mitte 2021 kannst Du mit beiden Apps Deine Musik auch offline hören, in dem Du die betreffenden Alben oder Playlists runterladest bzw. offline verfügbar machst.

HINWEIS: Die Amazon Music App kann nur für das online Streamen verwendet werden und dabei nur von Apple Watches in der Circular Ausführung, also mit LTE Schnittstelle und eigener E-Sim Karte.

Eine alternative Lösung dafür ist die Konvertierung der Amazon Music Dateien in ein MP3 Format. Dazu gibt es im Netz zahlreiche kostenlose Konverter. Nachdem die Dateien in ein passendes Format konvertiert wurden, kannst Du sie auf die Watch übertragen.

Huawei – mit einem Trick auch Spotify, Deezer und Co möglich

Huawei Smartwatches sind ebenfalls mit einem Musikplayer ausgestattet, wenn auch nur in einer eingeschränkten Version. Die Uhren können nur gespeicherte Musikstücke abspielen, aber die Nutzung von Streamingdienste ist leider nicht möglich.

Jedoch gibt es einen kleinen Trick um trotzdem auch Deine Playlists und Alben von Spotify oder Deezer auf der Huawei Smartwatch zu hören.

Dafür musst Du zuerst die gewünschten Musikstücke vom Streamingdienst downloaden. Im nächsten Schritt konvertierst Du die Musikdateien in das MP3 Format. Dazu gibt es im Netz und im Google Play Store unzählige Converter Apps, die sich gut dafür eignen.

Ist das erledigt, musst Du nur noch Dateien auf die Smartwatch übertragen. Dazu gehst du wie folgt vor

  • Öffne die Huawei Health App
  • Klicke auf „Geräte“ und dann auf „Musik“
  • Dann auf „Musik verwalten“ und im nächsten Schritt auf „Titel hinzufügen“
  • Sofort werden alle MP3 Dateien eingeblendet, die sich auf Deinem Handy befinden.
  • Nun musst Du nur noch die gewünschten Titel auswählen, die Auswahl mit dem Häkchen oben bestätigen und sämtliche Musikstücke werden auf die Uhr übertragen bzw. kopiert.
  • Abschließend musst Du nur noch auf der Uhr in der Musiksteuerung von „Telefon“ auf „Uhr“ umschalten.

Selbstverständlich kannst Du auch komplette Wiedergabelisten anlegen und diese auf die Uhr übertragen.

Diese Huawei Smartwatches sind mit einem Musikplayer ausgestattet

Was ist mit Fitbit?

Fitbit hat ursprünglich mit der Fitbit Ionic einer der ersten Smartwatches mit einem vollwertigen Musikplayer angeboten. Leider hast sich seitdem Vieles sehr zu Nachteil der Nutzer verändert.

So sind die aktuellsten Modelle, die Fitbit Sense 2 und die Fitbit Versa 4, weder mit einem Musikplayer noch mit einer Musiksteuerung ausgestattet. Und wie zuletzt bekannt wurde, hat man offenbar vor, diese Features größtenteils bei den Vorgängermodellen ebenfalls zu streichen – siehe dazu eine Bericht von WinFuture

Zum Abschluss noch drei Tipps

Tipp 1: Das Übertragen von Musik vom Handy oder PC auf die Smartwatch kann abhängig vom Modell ein wenig dauern, daher plane entsprechend Zeit ein

Tipp 2: Sorge dafür, daß der Akku gut geladen ist oder die Uhr während der Übertragung am Ladekabel hängt. Nichts ist nerviger, als der Abbruch der Synchronisation kurz vor Ende, weil der Akku leer ist.

Tipp 3: Ähnliches gilt, wenn Du während dem Sport Musik hören möchtest. Die gleichzeitige Verwendung des Musikplayer und dem integrierten GPS benötigt sehr viel Energie, weshalb der Akku immer vollständig geladen sein sollte.

Fazit

Inzwischen bieten fast alle großen Hersteller bereits Smartwatches mit Musikplayer an, die es unter Anderem auch ermöglichen Streamingdienste wie Spotify, Deezer oder Amazon Music direkt auf der Uhr zu nutzen.

Sowohl die Installation wie auch die dazu notwendige Konfiguration der Apps ist insgesamt recht einfach durchzuführen und sicher keine Raketenwissenschaft.

Wenn du also beim Sport Musik zur Unterstützung brauchst oder bei einem Spaziergang einen guten Podcast hören möchtest, dann ist eine Smartwatch mit Musikplayer sicher eine interessante Möglichkeit.

Click outside to hide the comparison bar
Vergleichen