Huawei Watch 4 (Pro) Test – Mein Erfahrungsbericht

Die Huawei Watch 4 (Pro) ist da und kommt im edlen Design aus hochwertigen Materialien und mit einem riesigen Funktionsumfang daher. Ich habe die Smartwatch getestet um herauszufinden, was die Uhr wirklich kann und ob sich ein Kauf lohnt.

Huawei gehört ohne Zweifel zu den produktivsten Smartwatch Herstellern und um das zu bestätigen, stellte man vor Kurzem die neue Huawei Watch 4 (Pro) vor. Die Uhr gehört zu den wenigen Modellen am Markt, die mittels e-Sim Karte völlig autark verwendet werden kann.

Was die Watch 4 sonst noch zu bieten hat, habe ich mir in den letzten vier Wochen genau angesehen.

Huawei Watch 4 (Pro) - Kurzinfo
Fazit
Die Huawei Watch 4 Pro ist die Premium Smartwatch des Herstellers und beeindruckt bereits auf den ersten Blick durch ihr elegantes Design und den hochwertigen Materialien. Die Uhr kann mit E-Sim Karte verwendet werden, wodurch Du völlig unabhängig von Deinem Smartphone bist. Ein großer Funktionsumfang für Gesundheit, Sport und Training machen die Uhr zum treuen Begleiter und persönlichen Coach.
Design & Display
Akkulaufzeit
Funktionsumfang
Preis/Leistung
Was mir gefällt
Qualitätsvolle Materialien und professionelle Verarbeitung
Hervorragendes Display
EKG, Arterierengesundheit, Lungentest
Dualband GNSS
viele kleine und nützliche Tools
Was mir nicht gefällt
Für Huawei relativ kurze Akkulaufzeit
keine Navigation
eingeschränkte smarte Features
4.3
SEHR GUT
HUAWEI Watch 4, 3D-gewölbtes Glas- und Edelstahlgehäuse, 1,5″ LTPO-AMOLED-Farbdisplay, schwarzes Fluoroelastomer-Armband, eSIM Telefonie, kompatibel mit Android & iOS,Deutsche Version
  • Edelstahl und 3D-gewölbtes Glas: Die HUAWEI WATCH 4 zeigt Ihnen ihre Noblesse schon auf den ersten Blick – dank ihrem schimmernden Gehäuse aus…
Angebot
HUAWEI Watch 4 Pro, Gehäuse aus Raumfahrt-klassifizierter Titaniumlegierung & Saphirglas, dunkelbraunes Lederarmband, eSIM Mobiltelefonie, kompatibel mit Android & iOS, Deutsche Version
  • Luft- und Raumfahrt-klassifiziertes Titanium: Die HUAWEI WATCH 4 Pro bringt mit ihrem robusten Luft- und Raumfahrt-klassifiziertem Titaniumgehäuse und…

Wie bei Huawei üblich gibt es die neue Smartwatch in zwei Versionen, die sich nicht nur in der Größe sondern auch in den verwendeten Materialien unterscheiden.

Vergleich Huawei Watch 4 und Huawei Watch 4 Pro

HUAWEI Watch 4, 3D-gewölbtes Glas- und Edelstahlgehäuse, 1,5' LTPO-AMOLED-Farbdisplay, schwarzes Fluoroelastomer-Armband, eSIM Telefonie, kompatibel mit Android & iOS,Deutsche VersionHUAWEI Watch 4 Pro, Gehäuse aus Raumfahrt-klassifizierter Titaniumlegierung & Saphirglas, dunkelbraunes Lederarmband, eSIM Mobiltelefonie, kompatibel mit Android & iOS, Deutsche Version
Huawei Watch 4Huawei Watch 4 Pro
Abmessungn46,2 mm × 46,2 mm × 10,9 mm47,6 mm × 47,6 mm × 12,9 mm
Gewichtca. 48 gca. 65 g
MaterialEdelstahl Titanium
ArmbandFluorelastomer-ArmbandFluorelastomer-Armband mit recyceltem Nylon
Titanium-Armband
Leder-Armband
Display1,5 Zoll LTPO-AMOLED-Farbdisplay
466 × 466 px
1,5 Zoll LTPO-AMOLED-Farbdisplay
466 × 466 px
Wasserdicht
Akkulaufzeitbis 3 Tagebis 4,5 Tage
SensorenBeschleunigungsmesser
Gyroskop
Kompass
Optischer Herzfrequenzsensor
Umgebungslichtsensor
Barometer
Temperatursensor
EKG-Sensor
Tiefensensor
Beschleunigungsmesser
Gyroskop
Kompass
Optischer Herzfrequenzsensor
Umgebungslichtsensor
Barometer
Temperatursensor
EKG-Sensor
Tiefensensor
KonnnektivitätNFC
Bluetooth
NFC
Bluetooth
Lautsprecher
Mikrofon
KompatibilitätAndroid 6.0 oder höher
iOS 13.0 oder höher
Android 6.0 oder höher
iOS 13.0 oder höher

Abgesehen von den bereits genannten Unterschieden, sind die beiden Modellvarianten völlig ident und bieten auch den selben Funktionsumfang an.

Design und Display

Ich habe die silberne Huawei Watch 4 Pro getestet, die durch ihr Metallarmband besonders edel und elegant wirkt.

Als ich die Uhr das erste Mal aus der Box holte und in der Hand hielt, war ich von Größe und Gewicht überrascht. Die Watch 4 erscheint ungewöhnlich groß und macht einen wuchtigen Eindruck, ist aber mit ihren 48 mm Durchmesser nicht größer als die meisten Smartwatches.

Wahrscheinlich ist es das hochwertige Titangehäuse, der nahtlose Übergang zum Armband und das gewölbte Saphirglas über dem Display, weshalb die Uhr mächtiger wirkt als sie wirklich ist. Einmal am Handgelenk angelegt, trägt sich das Gerät aber überraschend angenehm und schon nach kurzer Zeit habe ich mich an Smartwatch gewöhnt.

Obwohl die Uhr recht groß wirkt, macht sie am Handgelenk einen guten Eindruck und trägt sich sehr angenehm

Womit ich mich nicht ganz anfreunden konnte, war das Metallarmband, das zwar ein Eyecatcher ist, aber dem es einfach an Praxistauglichkeit fehlt.

Zum Einen werden Nutzer mit Behaarung an den Armen feststellen, daß das Armband immer wieder einzelne Haare einzwickt oder daran zieht, was schlicht unangenehm ist. Zum Anderen ist es ungemein schwierig die passende Länge des Armbandes einzustellen.

Das Entfernen oder Hinzufügen einzelner Glieder ist zwar kinderleicht, aber aufgrund der vorgegebenen Abmessungen war es für mich fast unmöglich die Uhr wirklich stabil und gut sitzend an mein Handgelenk anzubringen. Oder anders formuliert – entfernte ich ein Glied aus dem Armband, war die Sache viel zu eng. Fügte ich das Glied wieder hinzu, saß die Uhr für meinen Geschmack etwas zu locker.

Ich empfehle daher, die Huawei Watch 4 Pro entweder mit einem Leder- oder Fluorelastomer-Armband zu verwenden, da diese Materialien einen wesentlich besseren Halt der Uhr gewährleisten.

Zum Display muss eigentlich nicht viel gesagt werden. Wer Huawei Smartwatches kennt, weiß, daß die Uhren immer mit einem hervorragenden AMOLED Screen ausgestattet sind. Und wer noch keine Erfahrung damit hat, wird von der regelbaren Bildschirmhelligkeit, der kristallklaren Auflösung, den satten Farben und der hohen Reaktionsfreudigkeit bei Touch- und Wischgesten begeistert sein.

Bei ungünstigen Lichtverhältnissen kann es zwar vorkommen, daß das Display ein wenig spiegelt. Doch das passiert in einem vernachlässigbaren Ausmaß und stört in keiner Weise.

Einrichtung und Bedienung

Aufgrund der aktuellen politischen Situation, in denen Huawei auf verschiedene Weise durch den Westen sanktioniert wird, muss bei der Einrichtung der Uhr ein kleiner Umweg gegangen werden.

Im ersten Schritt musst Du Dir die Huawei App Gallery holen, aber nicht wie gewohnt über den Google Play Store sondern direkt beim Hersteller. Ist die Gallery auf Deinem Smartphone, suchst Du im zweiten Schritt dort dann die Huawei Health App, die Du ebenfalls runterladest und installierst.

Ist das erledigt, verbindest Du die Uhr mit der App und kannst mit der erstmaligen Konfiguration, durch die Du mittels verschiedenen Anweisungen geführt wirst, beginnen.

Bedient wird die Watch 4 primär über die schon erwähnten Touch- und Wischgesten. Ergänzend dazu gibt es noch auf der rechten Gehäuseseite eine drehbare Krone und darunter noch eine Taste.

Wischt nach unten werden verschiedene Shortcuts und Einstellungsmöglichkeiten angeboten.

Einmal nach links wischen und es werden diverse Widgets mit unterschiedlichen Messdaten eingeblendet.

Drückst Du die Krone, dann öffnet sich das eigentliche Hauptmenü mit allen Funktionen

In den einzelnen Funktionen navigierst Du entweder durch Drehen der Krone oder durch einfaches Wischen und Tippen.

Wie Du siehst, ist die Huawei Watch 4 (Pro) zwar bis oben hin vollgestopft mit vielen Features, die Bedienung der Uhr gestaltet sich aber denkbar einfach und nutzerfreundlich.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit der Watch 4 ist kürzer als man es von Huawei Uhren gewohnt ist

Sieht man sich die Spezifikationen der Uhr an, fällt sofort die für Huawei Verhältnisse kurze Akkulaufzeit auf. So stellt der Hersteller für die beiden Versionen der Uhr eine Laufzeit von 3 bzw. 4,5 Tagen in Aussicht.

Das ist insofern bemerkenswert, weil Huawei für sehr starke Akkus bekannt ist. Noch merkwürdiger wird es, wenn man dann noch die Huawei Watch Ultimate als Vergleich heranzieht. Die Uhr ist der Watch 4 in technischer und funktioneller Hinsicht sehr ähnlich, schafft aber eine Akkulaufzeit von rund 8 Tagen.

Ich habe mit Ausnahme des Always On Modus alle anderen Features aktiviert und die Uhr ausnahmslos 24/7 getragen

  • Pulsmessung aktiviert
  • Schlafüberwachung aktiviert
  • Benachrichtigungen aktiviert
  • wöchentlich 4 Stunden Training mit GPS
  • wöchentlich 2 Stunden Training ohne GPS
  • mehrmals wöchentlich EKG Messungen

Bei dieser Verwendung hielt die Uhr in der Regel zwischen 2,5 – 3 Tagen durch. Das ist im Vergleich zu anderen Huawei Uhren natürlich relativ kurz. Andererseits zu den aktuellen Smartwatches von Samsung oder Apple schon einen kleine Ewigkeit.

Aktivitäten und Gesundheit

Spätestens mit der Huawei Watch D hat sich der Hersteller auch einen guten Namen in Sachen Gesundheitsmanagement mittels Smartwatches gemacht. Und daher überrascht es nicht, daß auch die Huawei Watch 4 Pro zur Überwachung diverser Vitalparameter eine lange Liste an verschiedenen Features anbieten kann.

Doch bleiben wir zuerst bei den Basics. Da zieht die Uhr ebenfalls alle Register und bietet neben den üblichen Funktionen wie Schritte, Kalorien und Schlafüberwachung auch noch die so beliebte Aktivitätsringe und das Health Living an.

Beide Funktionen sollen Dir helfen, den Überblick über Deine Tagesaktivitäten zu behalten und Gewohnheiten anzueignen, die Deine Lebensqualität verbessern sollen.

Hier noch ein paar Bilder zur Schlafüberwachung direkt auf der Uhr.

Und sämtliche Daten zu diversen Tagesaktivitäten findest Du übersichtlich gleich auf der ersten Seite in der Health App

In Sachen Gesundheit hat sich Huawei Health Glance einfallen lassen. Dabei werden alle wichtigen Messungen, nämlich EKG, Arteriensteifigkeit, SpO2 und ein Atmungstest in einem Zug durchgeführt. Der gesamte Messvorgang nimmt nur wenige Minuten in Anspruch und kann jederzeit einfach und bequem durchgeführt werden.

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen und mehrmals eine Messung mit Health Glance durchgeführt, wobei die Ergebnisse zum Teil wenig zufriedenstellend waren.

Doch zuerst kurz die Funktionsweise. Über das Hauptmenü rufst Du die Funktion Health Glance auf. Im ersten Schritt erhälst Du Informationen darüber wie die Messung durchzuführen ist und was dabei genau gemessen wird. Außerdem musst Du auch noch gesondert zustimmen, daß das Feature überhaupt angewendet werden darf. Und natürlich erhältst Du auch noch den Hinweis, daß die Messungen keinen medizinischen Zwecken sondern nur als reine Information dienen.

Danach tippst du auf den Button „Messen“, legst den Zeigefinger auf die untere Taste und der Messvorgang beginnt. Zuerst wird ein EKG erstellt, danach wird die Steifigkeit der Arterien gemessen und zum Schluss wird der Atemtest durchgeführt, bei dem Du mehrmals deutlich hörbar einatmen und husten musst.

Die Messdaten selbst werden dann stark vereinfacht direkt auf der Uhr eingeblendet. Ausführlicher lassen sich die Werte in der App einsehen.

Ich habe Health Glance mehrmals genutzt und dabei immer wieder sehr unterschiedliche und teilweise unglaubwürdige Messergebnisse erhalten.

  • Beim EKG erhielt ich mehrmals den Befund „Nicht eindeutig“, weil die Messung offenbar nicht klassifiziert werden konnte
  • Die Messung der Arteriensteifigkeit ergab an manchen Tagen leicht verhärterte Arterien, weshalb mir ein gesünderer Lebensstil empfohlen wurde. Und oft schon am nächsten Tag wurde festgestellt, daß ich angeblich weiche und elastische Arterien habe.
  • Bei der SpO2 Messung waren Ergebnisse von 85% bis 97% dabei, was besonders den niedrigen Wert betreffend völlig unrealistisch ist.
  • Und der Atemtest hat kein einziges Mal funktioniert, obwohl ich mich in einer absolut stillen Umgebung befand und mehr als deutlich atmete und hustete.

Insgesamt lässt sich also sagen, daß die Messergebnisse wenig aussagekräftig, oft widersprüchlich, teilweise definitiv falsch waren oder die Messung einfach nicht funktionierte.

Huawei Health Glance – Die Messergebnisse waren oft nicht ganz nachvollziehbar

Ich habe nicht wirklich ein Problem damit, denn mir würde es niemals einfallen, so wichtige Vitalparameter und dazugehörige Messungen über eine Smartwatch durchzuführen. In solchen Fällen ziehe ich eine professionelle und kompetente Untersuchung beim Arzt meines Vertrauens vor.

Meines Erachtens ist Health Glance mit den verschiedenen Messungen nur eine interessante Spielerei ohne aber einen wirklichen praktischen Mehrwert. Was mich überraschte, denn immerhin hat der Hersteller mit der bereits erwähnten Huawei Watch D schon entsprechend viel Erfahrung auf diesem Gebiet, weshalb eine höhere Messqualität zu erwarten gewesen wäre.

Sport und Training

Schon Schwesternmodelle wie die Watch GT3 und die GT3 Pro haben bewiesen, daß sich Huawei Smartwatches auch perfekt bei Sport, Fitness und Training einsetzen lassen.

Und Gleiches gilt auch für die Watch 4 Pro, die mit einem großzügigen Funktionsumfang daherkommt, den man eigentlich eher bei einer Sportuhr vermuten würde.

Zu diesem Zweck stehen rund 100 verschiedene Sportprofile zur Verfügung, die alle gängigen und beliebten Sportarten abdecken. Außerdem kann die Huawei Watch 4 Pro auch mit externen Sensoren wie Brustgurte, Trittfrequenzsensoren oder Laufpods verbunden werden. Und Trainingsdaten lassen sich über integrierte Schnittstellen in der App bequem zu Strava, Adidas Running oder Komoot exportieren.

Im einzelnen Sportprofil gibt es die Möglichkeit verschiedenen Einstellungen vorzunehmen. Hier steht zur Auswahl

  • der Smarte Trainer, der nützliche Vorschläge für ein effizienteres Training liefert
  • bestimmte Trainingsziele (Distanz, Zeit, Kalorienverbrauch)
  • die automatische Rundenzählung
  • die Autopause (Rote Ampel!)
  • Messung der Laktatschwelle

Außerdem gibt es noch den berühmt-berüchtigten Begleiter, der Dir in schöner Regelmäßigkeit und vor allem lautstark über den integrierten Lautsprecher aktuelle Messdaten aus dem Training mitteilt. Das ist ein Feature, das ich bisher bei jeder Huawei Smartwatch als Erstes deaktiviert habe. Einerseits weil das ständige Gequatsche irrsinnig lästig ist, andererseits weil ich diese Daten genauso gut von der Uhr ablesen kann, wenn ich sie wissen möchte.

Zusätzlich stehen in der App noch mehrere Trainingspläne und Kurse zur Verfügung, die Du mittels Synchronisation einfach auf die Uhr übertragen kannst.

Gleiches gilt auch für den AI-Trainer. Dieser erstellt aufgrund Deiner persönlichen Daten und Trainingsziele einen maßgeschneiderten Trainingsplan, der permanent an Deine aktuelle Performance und Trainingsstatus angepasst wird.

Apropos Trainingsstatus – unter dem selben Namen bietet die Hauwei Watch 4 Pro auch eine kompakte Trainingsanaylse an, in der Du nähere Informationen zu

  • Running Ability
  • Trainingsbelastung
  • Trainingsindex
  • Erholung
  • Vo2max

erhältst

Nach Abschluss eines Trainings kannst Du unter dem Menüpunkt Trainingsdaten alle Messdaten inklusive hübsch aufbereitete Grafiken direkt auf der Uhr einsehen.

Alternativ und wahrscheinlich auch übersichtlicher findet sich die gesamte Trainingsaufzeichnung auch in der App.

Wenn Du die Hauwei Watch 4 Pro für diverse Outdoor Aktivitäten verwenden möchtest, wirst Du wahrscheinlich enttäuscht sein.

Dabei wären die Vorraussetzungen gar nicht so schlecht. Immerhin ist die Uhr mit Petal Maps als Alternative zu Google Maps ausgestattet und kann zusätzlich auch noch einen Kompass und Barometer anbieten.

Und auch Routendaten lassen sich einfach und bequem direkt von Komoot in die Health App importieren. Jedoch lässt sich die Route nicht auf die Uhr übertragen, weshalb eine Navigation nicht möglich ist.

Das Fehlen der Routenführung hat mich zugegeben sehr überrascht, denn immerhin findet sich dieses Feature auf den meisten Uhren der GT Serie und auch auf der Watch Ultimate. Warum man bei der Watch 4 Pro, für die man immerhin ein paar hundert Euro hinblättern muss, darauf verzichtet hat, ist für mich nicht nachvollziehbar.

Genauigkeit bei Puls und Streckenmessung

Da ich Smartwatches hauptsächlich für sportliche Zwecke verwende, ist mir die Messgenauigkeit bei Herzfrequenz und Strecke besonders wichtig. Deshalb teste ich alle Uhren in dieser Hinsicht besonders gründlich.

Das gilt natürlich auch für die Huawei Watch 4 Pro. Ich absolvierte mit der Uhr mehrere Läufe, wobei ich als Vergleichsgerät die neue Coros Apex 2 Pro mitführte, die mit dem Garmin HRM Pro verbunden war.

Als Beispiel möchte ich Dir einen Lauf auf einer meiner Stammstrecken zeigen, bei dem ich wie üblich das Tempo immer wieder stark variierte. Nur so lässt sich die Zuverlässigkeit der HF-Messung herausfinden.

Huawei Watch 4 ProCoros Apex 2 / Garmin HRM Pro
durchschnittlicher Puls143 bpm142 bpm
maximaler Puls173 bpm175 bpm
Streckenlänge10,79 km10,98 KM
Huawei Watch 4 Pro grün, Coros Apex 2 Pro (Brustgurt) blau

Es lässt sich schön erkennen, daß die Huawei Watch 4 im Vergleich zum Brustgurt bei Tempowechsel manchmal so ihre kleinen Probleme hatte. Auch sieht man, daß die Uhr dazwischen ebenfalls minimal abweichende Messwerte liefert.

Gegen Ende des Laufs bei einer roten Ampel hatten beide Uhren so ihre Schwierigkeiten.

Insgesamt lässt sich sagen, daß die HF Messung im Großen und Ganzen in Ordnung ist, wenn ich auch schon präzisere Messungen gesehen haben.

Kommen wir nun zur Streckenmessung. Diesbezüglich ist die Watch 4 mit dem Dualband GNSS ausgestattet. Das bedeutet, daß die Uhr zur Standortermittlung prinzipiell alle fünf große Satellitensystem ( GPS,GLONASS, Galileo, Beidou und QZSS) nutzen kann und das über zwei Frequenzbänder, was die Messgenauigkeit steigert.

Wieder muss die Watch 4 (grün) den Vergleich mit der Coros Apex 2 Pro (blau) antreten

In diesem Streckenabschnitt macht die Huawei Watch 4 Pro einen guten Job, auch wenn sie immer wieder ein wenig vom Weg abkommt

Bei der Kehre kürzt die Watch 4 ein wenig ab und die Messung verläuft sogar durch das Wasser.

Hier ist es die Coros Apex 2 Pro, die sich völlig verirrt, während der Huawei Watch 4 Pro brav auf der Laufroute bleibt.

Und in diesem Abschnitt kürzt die Watch 4 wieder deutlich ab und verlässt später auch die eigentliche Laufstrecke

Insgesamt machte die Coros Apex 2 Pro, die übrigens auch mit Dualband GNSS ausgestattet ist, bei diesen Test den besseren Eindruck. Die Huawei Watch 4 Pro neigt dazu, immer wieder die Laufstrecke zu verlassen und Wege abzukürzen, wodurch sich auch die Messdifferenz von rund 200 Metern ergibt.

Gleichzeitig muss aber auch gesagt werden, daß bei einer Gesamtstrecke von 11 Kilometer diese Abweichung noch deutlich innerhalb der Toleranz liegt.

Smarte Features

Als gestandene Smartwatch kann die Huawei Watch 4 Pro natürlich auch eine Reihe verschiedener schlauer Features anbieten, wobei Du dabei einige Einschränkungen hinnehmen musst.

Hier an dieser Stelle sein noch einmal erwähnt, daß die Watch 4 auch mit einer e-Sim Karte und so völlig unabhängig (außer bei der Datensynchronisation) vom Smartphone verwendet werden kann.

Mit oder ohne Sim Karte kannst Du mittels integrierten Lautsprecher und Mikrofon direkt über die Uhr telefonieren. Das funktioniert in einer ruhigen Umgebung auch recht gut, wobei ich selbst niemals wie der gute alte David Hasselhoff in meine Uhr reinplappern würde.

Natürlich werden Benachrichtigungen zu eingehenden Mitteilungen und Anrufen ebenso angezeigt, wie bevorstehende Termine oder zu erledigende Aufgaben.

Mit Celia gibt es auch einen Sprachassistenten, den ich aber aus Zeitgründen nicht getestet habe.

Besonders erwähnenswert ist die riesige Auswahl an Watchfaces, wo Du Stunden damit verbringen kannst, nach geeigneten Displaydesigns zu suchen.

Abgesehen davon sind auf der Uhr bereits eine Taschenlampe, Wetterapp, Timer, Stoppuhr und Memo vorinstalliert.

Leider gibt es wie schon erwähnt auch ein paar kleine Einschränkungen.

Da wäre beispielsweise das doch eher begrenzte Angebot an interessanten Drittanbieter-Apps. Scrollt man die Liste einmal durch, finden sich als wirklich nennenswerte Applikationen der Spotify Controller, diverse Alternativen zu Petal Maps und Stocard.

Apropos Stocard – auf der Huawei Watch 4 wurde auch eine Wallet vorinstalliert. Leider ist die aber ziemlich nutzlos, weil aufgrund der aktuellen politischen Situation Bankkarten für das bargeldlose Zahlen nicht hinterlegt werden können.

Und auch beim Musikplayer steht nicht der gewohnte Funktionsumfang zur Verfügung. Es ist zwar möglich, Alben oder Playlists mittels App auf die Uhr zu übertragen. Spotify, Deezer oder Amazon Music stehen aber nicht zur Verfügung.

Fazit

Die Huawei Watch 4 Pro ist ohne Zweifel eine hervorragende und gelungene Smartwatch. Das edle Design, die hochwertigen Materialien und die professionelle Verarbeitung machen aus der Uhr ein echtes Schmuckstück.

Unter der Haube überzeugt die Watch 4 mit einer ebenso qualitätsvollen und großzügigen Ausstattung, sodaß man kaum etwas vermisst. Highlight ist für mich das wirklich sensationelle Display, das nicht nur schön anzusehen ist, sondern auch durch eine flüssige Bedienung überzeugt.

Was den Funktionsumfang angeht, gibt es kaum etwas zu kritisieren. Ja natürlich, manche der Gesundheitsfeatures sollten mit angemessener Skepsis verwendet werden, und dienen wie es der Hersteller selbst sagt nur zur Information – mehr aber auch schon nicht.

Bei Sport und Training macht die Watch 4 ihren Job so gut, daß selbst ambitionierte Hobbysportler ihre Freude mit der Uhr haben werden.

Hinsichtlich der smarte Seite hat Huawei mit den weltweiten Sanktionen zu kämpfen, weshalb Fans wahrscheinlich noch sehr lange auf bargeldloses Zahlen, Musikstreaming oder einem größeren Angebot an Apps warten müssen.

Was der Sache einen etwas schalen Beigeschmack verleiht, ist einerseits die eher kurze Akkulaufzeit und das Fehlen einer Navigation. Bei einer Uhr in dieser Preisklasse erwarte ich mir einen ausdauernden Akku und zumindest eine einfache Brotkrümel-Routenführung.

Wenn Dir die Huawei Watch 4 Pro ein wenig zu kostspielig ist, dann empfehle ich Dir die Huawei Watch GT3 Pro kann eine vergleichbare Ausstattung und Funktionsumfang anbieten, kostet aber nur die Hälfe.

Preisvergleich für Huawei Watch 4 (Pro)

HUAWEI Watch 4, 3D-gewölbtes Glas- und Edelstahlgehäuse, 1,5″ LTPO-AMOLED-Farbdisplay, schwarzes Fluoroelastomer-Armband, eSIM Telefonie, kompatibel mit Android & iOS,Deutsche Version
  • Edelstahl und 3D-gewölbtes Glas: Die HUAWEI WATCH 4 zeigt Ihnen ihre Noblesse schon auf den ersten Blick – dank ihrem schimmernden Gehäuse aus…
  • Gesundheitsschnellcheck mit 7 Parametern: Health Glance erfasst sieben wichtige Parameter gleichzeitig, darunter die Herzfrequenz, den SpO2-Wert und Ihre…
  • eSIM Mobiltelefonie: Mit dieser Smartwatch bleiben Sie auch ohne Smartphone verbunden – mit eSIM mit kombinierter Rufnummer und eSIM mit…

[atkp_product id=’25672′ template=’24635′][/atkp_product]

Angebot
HUAWEI Watch 4 Pro, Gehäuse aus Raumfahrt-klassifizierter Titaniumlegierung & Saphirglas, dunkelbraunes Lederarmband, eSIM Mobiltelefonie, kompatibel mit Android & iOS, Deutsche Version
  • Luft- und Raumfahrt-klassifiziertes Titanium: Die HUAWEI WATCH 4 Pro bringt mit ihrem robusten Luft- und Raumfahrt-klassifiziertem Titaniumgehäuse und…
  • Gesundheitsschnellcheck mit 7 Parametern: Health Glance erfasst sieben wichtige Parameter gleichzeitig, darunter die Herzfrequenz, den SpO2-Wert und Ihre…
  • eSIM Mobiltelefonie: Mit dieser Smartwatch bleiben Sie auch ohne Smartphone verbunden – mit eSIM mit kombinierter Rufnummer und eSIM mit…

[atkp_product id=’26443′ template=’24635′][/atkp_product]

Letzte Aktualisierung am 20.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Click outside to hide the comparison bar
Vergleichen