Redmi Watch 4 Test – preiswerte Uhr überrascht mit toller Ausstattung

Die Redmi Watch 4 ist die neueste Smartwatch aus dem Hause Xiaomi und kostet gerade einmal knappe 100 Euro. Da stellt sich natürlich die Frage was so eine günstige Uhr zu bieten hat und ob sich eine Anschaffung lohnt. Genau das wollte ich herausfinden, weshalb ich die Watch 4 zwei Wochen intensiv getestet habe.

Schon Ende letzten Jahres waren die ersten Gerüchte durchgesickert, daß Redmi schon bald eine sehr preiswerte aber durchaus gut ausgestattete Smartwatch vorstellen würde. Das hat mich neugierig gemacht und als der Hersteller die Redmi Watch 4 offiziell präsentierte, habe ich mir das gute Stück auch gleich besorgt.

Ich habe die Uhr intensiv getestest und möchte Dir in diesem Beitrag von meinen Erfahrungen berichten.

Zuerst aber die wichtigste Infos auf einem Blick

Redmi Watch 4 - Kurzinfo
Fazit
Die Redmi Watch 4 ist in Sachen Preis/Leistung ein echtes Hammerangebot. Um knappe 100 Euro bekommst Du eine hübsche Smartwatch mit sehr guter Ausstattung, einem fantastischen Display und mächtigen Akkulaufzeiten. Nur die Pulsmessung könnte besser sein.
Funktionsumfang
Design & Display
Akkulaufzeit
Preis/Leistung
Das mag ich
Gefälliges Design, angenehmes Tragegefühl
Fabelhaftes Display
Sehr lange Akkulaufzeiten
Überraschend guter Funktionsumfang
Präzise Streckenmessung
Das mag ich nicht
Pulsmessung sollte verbessert werden
4.4
SEHR GUT

Xiaomi Redmi Watch 4 Smartwatch mit 1.97' AMOLED-Display mit 390 x 450 Pixel und 60Hz, Bis zu 20 Tage Akkulaufzeit, HyperOS, Herzraten- und Blutsauerstoffmessungen - Obsidian Schwarz
Redmi Watch 4
Abmessungen47,5 x 41,1 x 10,5mm
Gewicht31,5 g
Material GehäuseAluminiumlegierung
Material ArmbandTPU
FarbenObsidian Black, Silver Gray
Wasserdicht
Displayfarbiger AMOLED Touch Screen
1,97 Zoll
Akku470 mAH, bis zu 20 Tage Laufzeit
SensorenHF Sensor
Beschleunigungssensor
Gyroskop
Kompass
Umgebungslichtsensor
Strecke/ OrtungGPS
GLONASS
Galileo
Beidou
QZSS

Design und Display

Die erste große Überraschung erlebte ich gleich beim Auspacken der Uhr. Bei einem Kaufpreis von 100 Euro erwartete ich einen billigen Plastikbomber, der mich von der Optik wenig begeistern wird.

Da sollte ich mich aber kräftig täuschen

Das aus robusten Kunststoff angefertigte Gehäuse der Redmi Watch 4 wurde mit einem hochwertigen Aluminiumrahmen aufgehübscht, was die Haptik und das Design deutlich aufwertet. Dazu gibt es noch ein weiches, angenehm zu tragendes TPU Armband.

Das Alles machte auf mich einen überraschend guten Eindruck und ich hatte bei der Redmi Watch 4 nie das Gefühl eine billige Diskonter Uhr am Handgelenk zu tragen.

Doch es sollte noch besser kommen…

Das zweite Mal wurde ich überrascht, als ich die Uhr einschaltete. Der große Display, immerhin 1,97 Zoll groß, ist einfach nur fantastisch. Hervorragende Auflösung, tolle Farben, angenehem hell und der Touchscreen lässt sich bei allen Lichtverhältnissen problemlos ablesen.

Die Bildschirmhelligkeit wird durch einen Lichtsensor automatisch angepasst und wer möchte kann auch einen Always On Modus verwenden.

Und zur Personalisierung sind 7 verschiedene Watchfaces bereits vorinstalliert und rund 200 Displaydesings sind in der App noch abrufbar.

Bedient wird die Uhr durch eine Kombination aus Tipp- und Wischgesten und der seitlich angebrachten drehbaren Krone.

Drückst auf das Drehrad, rufst Du damit das Hauptmenü auf, in dem Du alle verfügbaren Funktionen findest. Entweder Du scrollst mittels Finger durch die Liste oder verwendest die Krone dazu.

Wischt Du vom Startbildschirm nach rechts, werden verschiedenen Kacheln mit den wichtigsten Messdaten zu diversen Tagesaktivitäten und Gesundheit eingeblendet. Tippst Du auf eine der Kacheln werden weitere Infos angezeigt.

Mit nach oben wischen werden die wichtigsten Einstellungen aufgerufen und scrollst Du nach unten gelangst Du in das Nachrichtencenter, wo Du alle Deine Mitteilungen und Benachrichtigungen findest.

Das ganze Handling der Uhr ist wirklich einfach und man muss sicher kein Smartwatch Experte sein, um sich innerhalb kürzerster Zeit auf der Redmi Watch 4 zurecht zu finden.

Akku

Bei den technischen Spezifikationen fallen unter Anderem auch die Angaben zum Akku auf. Der Hersteller hat offenbar ausreichend Platz gefunden, um in dem doch recht kompakten Gehäuse eine Batterie mit ganzen 470 mAh Kapazität zu verbauen. Das Alleine ist schon bemerkenswert, jedoch beeindruckt die angegebene Laufzeit von rund 20 Tagen noch mehr.

Diesbezüglich zeigte sich Xiaomi aber von seiner sehr optimistischen Seite.

Ich habe die Watch 4 permanent 24/7 getragen, wobei die Uhr die meiste Zeit des Tages via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden war. Ausserdem hatte ich mit Ausnahme des Always On Modus sämtlich Funktionen aktiviert und im Testzeitraum rund 5 Trainingsstunden mit GPS absolviert.

Bei dieser, meines Erachtens, normalen Nutzung hielt der Akku fast 11 Tage durch. Das ist zwar deutlich weniger als der Hersteller angibt, aber trotzdem eine sehr ordentliche Laufzeit.

Es gibt nur wenige andere Smarwatches am Markt, die ähnliche Akkulaufzeiten anbieten können. Und wenn, kosten diese Uhren deutlich mehr.

Tagesaktivitäten und Gesundheit

Kommen wir nun aber zu dem durchaus großzügigen Funktionsumfang der Redmi Watch 4.

Da finden sich natürlich einmal die typischen Standards wie Schritte, Distanz, Kalorienverbrauch und Schlafüberwachung.

Dabei konnte ich keine besonderen Auffälligkeiten feststellen, außer daß beim Schlaftracking Einschlaf- und Aufwachzeiten, ebenso wie kleine Nickerchen tagsüber ziemlich präzise aufgezeichnet werden. Zusätzlich wird mittels Sleepscore die Qualität Deiner Nachtruhe beurteilt und als kleines Gadget wirst Du einem bestimmten Schlaftier zugeordnet, das Deinem Chronotyp entspricht.

Im Menüpunkt Statistiken gibt es drei Aktivitätsringe für Schritte, Kalorienverbrauch und allgemeine Bewegung, die Deine Tagesziele darstellen. Im Idealfall schaffst Du es täglich, daß diese drei Ringe vollständig aufgefüllt sind.

In der App findest Du unter dem Reiter Gesundheit sämtliche Messdaten in einer schön aufbereiteten Übersicht, wobei durch Antippen noch weitere Informationen eingeblendet werden.

Hier findest Du dann auch Metriken wie Atmung, Stress oder Blutsauerstoffsättigung angezeigt.

Eine Funktion, die mir sehr gut gefallen hat, ist der sogenannte Vitalitätswert.

Dabei werden moderate oder intensive Aktivitäten aufgezeichnet und dafür Vitalitätspunkte vergeben. Ziel ist es, jede Woche einen 100 Punkte Score zu erreichen.

Der Vitalitätswert orientiert sich dabei an den WHO-Richtlinien, die besagen, daß sich ein erwachsener Mensch wöchentlich zwischen 150 – 300 Minuten mäßig oder 75 – 150 Minuten intensiv bewegen soll. Es gilt inzwischen als wissenschaftlich erwiesen, daß sich regelmäßige körperliche Aktivität positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden auswirkt.

Mich erinnert dieses Feature an das PAI-System von Amazfit, das so ähnlich funktioniert. Beide Tools sind auf jeden Fall wesentlich sinnvoller und gesundheitsfördernder als das einfache Zählen der Schritte und daher besonders empfehlenswert.

Tagesübersicht in der App

Sport und Fitness

Auch für Training und Workouts hat die Redmi Watch 4 eine Menge anzubieten.

Das gilt unter Anderem auch für einen große Auswahl an verschiedenen Sportprofilen

Laufen, Gehen, Wandern, Laufband, Traillauf, Triathlon, Klettern, Freistil, Radfahren, Seilspringen, Schwimmen, HIIT, Yoga, Cross Trainer, Rudern, Stepper, Spinning, Pilates, Snowboarden, Skifahren, Langlaufen und rund 140 weitere Sportprofile

In einem Sportmodus gibt es dann noch verschiedenen Einstellungen (Beispiel Laufen)

  • Trainingsziel nach Distanz, Zeit oder Kalorienverbrauch definierbar
  • Alarme für Distanz, Tempo oder Pulszonen
  • persönliche maximale Herzfrequenz kann hinterlegt werden (wichtig für pulsorientiertes Training)
  • KI Pacer – sozusagen ein Schrittmacher um in einem bestimmten Tempo zu laufen
  • AutoPause – Trainingsaufzeichnung wird automatisch gestoppt – bspw. an roten Ampeln
  • Trainingsintensität – nach Beendiung des Trainings wirst Du nach Deinem subjektiven Eindruck gefragt

Besonders erwähnenswert sind drei weitere Features

Intervalltrainer

Direkt im Sportmodus Laufen gibt es auch ein Tool zur einfachen Erstellung eines Intervalltrainings. Dabei lassen sich Belastungs-und Erholungsphasen und deren Wiederholungen genauso definieren, wie auch eine Aufwärm- und Cool down Phase.

Vorinstallierte Lauftrainings

Insgesamt werden 10 verschiedene Trainings angeboten, wobei hier vom einfachen Ausdauerlauf bis hin zum intensiven Intervalltraining wirklich Alles dabei ist.

Die Trainingspläne findest Du im Menüpunkt Laufen. Wenn Du über ein Training mehr erfahren möchtest, dann reicht ein einfaches Antippen und über das eingeblendete Info-Symbol wird dann der gesamte Trainingsablauf angezeigt.

Traininganalyse

Man möchte es gar nicht glauben, aber die kleine Redmi Watch 4 bietet auch eine tiefergehende Analyse Deines Trainings an. Dabei bekommst Du Informationen zur Trainingsbelastung, dem aktuellen VO2max und optimale Regenerationszeiten geliefert.

Daten zu Deinem Training kannst Du direkt auf der Uhr oder in der App einsehen.

Genauigkeit der Puls- und Streckenmessung

Wie immer in meinen Testberichten habe ich auch die Redmi Watch 4 auf ihre Messgenauigkeit überprüft. Zu diesem Zweck habe ich mit der Uhr mehrere Lauftrainings absolviert, wobei ich als Referenzgeräte eine Polar Pacer verbunden mit Polar H10 Brustgurt und eine Coros Pace 3 mit dabei hatte.

Redmi Watch 4BrustgurtCoros Pace 3
durchschnitt. HF156 bpm151 bpm
maxim. HF178 bpm173 bpm
Streckenlänge9,99 Km10,02 KM

Grundsätzlich hatte ich keine große Erwartungen betreffend der Messungen. Xiaomi und Redmi sind Hersteller von Fitness Trackern und Lifestyle Smartwatches, bei denen Sport und Training nicht im Vordergrund stehen. Natürlich wäre aber eine genaue Messung der Herzfrequenz und Streckenlänge wünschenswert.

Was das Thema Pulsmessung angeht möchte ich Dir nachstehend ein Diagramm zu einem schwierigen Training zeigen. Ursprünglich plante ich einen Lauf mit mehreren Tempovariationen, um so die Messgenauigkeit des HF Sensors prüfen zu können.

Da aber an diesem Tag starker Gegenwind mit teilweise heftigen Böen herrschte, sparte ich mir den Tempowechsel, weil der Lauf so ohnehin anspruchsvoll genug war.

Redmi Watch 4 grün, Polar H10 Brustgurt blau

Das Diagramm zeigt deutlich, daß die Redmi Watch 4 im Vergleich zum Brustgurt während des gesamten Trainings zu hohe Herzfrequenzen aufzeichnet. Besonders im letzten Drittel des Trainings, als der Wind immer stärker und damit die körperliche Belastung immer größer wurde, machte die Messdifferenz bis zu 10 Schläge pro Minute aus.

Auch bei anderen Trainingsläufen, bei denen die äußeren Bedingungen deutlich besser waren, konnte ich diese Abweichungen, wenn auch geringer, feststellen.

Leider wird mit der fehlerhaften Pulsmessung das insgesamte sehr positive Bild, das ich von der Redmi Watch 4 bis dahin hatte, doch sehr getrübt. Man kann nur hoffen, daß der Hersteller die Pulsmessung via Software Update noch verbessert.

Kommen wir nun zur Streckenmessung

Hier musste sich die Redmi Watch 4 gegen die Coros Pace 3, die für eine äußerst präzise Streckenmessung bekannt ist, behaupten.

Die Watch 4 ist mit dem herkömmlichen 5 Satelliten System ausgestattet, die Pace 3 verwendet ebenfalls alle Systeme jedoch über zwei Frequenbänder (Dualband GNSS)

Da die Coros Uhr technisch besser ausgestattet ist, bin ich davon ausgegangen, daß die Streckenaufzeichnung der Watch 4 nicht ganz so genau sein wird.

Hier in diesem Streckenabschnitt schlägt sich die Watch 4 sehr gut und weicht kaum von der Streckenmessung der Coros Pace 3 ab
Auch bei der Kehre, bei der viele andere Uhren Probleme haben, macht die Redmi Smartwatch einen sehr guten Job
Nur hier beim Lauf über den Parkplatz waren sich die beiden Uhren nicht ganz einig, wobei die Abweichung vernachlässigbar ist

Während die Pulsmessung der Redmi Watch 4 viel Potenzial zur Verbesserung bietet, hat mich die Uhr bei der Streckenaufzeichnung mit ihrer hohen Genauigkeit und Zuverlässigkeit beeindruckt und überrascht.

Die Redmi Watch 4 ist sicher keine Sportuhr und also Solche wurde sie auch nie konzipiert. Für gesundheitsbewusste Menschen, die einen aktiven Lebensstil pflegen und dabei gelegentlich auch Sport betreiben, kann die kleine Smartwatch aber durchaus die richtige Wahl sein.

Smarte Features

Als Smartwatch ist die Redmi Watch 4 auch mit den typischen schlauen Funktionen ausgestattet. Da gibt es natürlich die Benachrichtigungen für eingehende Mitteilungen. Bei Emails wird nur die Betreffzeile, bei WhatsApp beispielsweise nur die ersten paar Worte der Nachricht eingeblendet. Das Beantworten einer Nachricht ist nicht möglich.

Telefonieren kannst Du mit der Uhr ebenfalls, vorausgesetzt die Uhr ist via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden.

Weiters findet sich noch eine Sammlung kleiner Gadgets an der Watch 4. Von einer Wetter App über Kalender, Aufgaben, einem Kompass oder einer Taschenlampe bis hin zur Steuerung des Musikplayer und der Kamera an Deinem Handy ist da viel Nützliches dabei.

Natürlich gibt es auch typische Uhrenfunktionen wie einen Wecker, Timer oder eine Stoppuhr.

Fazit

Als ich mir die Redmi Watch 4 kaufte, interessierte mich vor Allem, was eine 100 Euro Smartwatch wirklich kann. Die Uhren, die ich normalerweise teste, kosten mindestens das Doppelte und können dabei mit einer ordentlichen Ausstattung überzeugen.

Entsprechend überrascht und beeindruckt war ich, als ich die Watch 4 näher kennenlernte. Wir haben hier eine grundsolide gut gemachte Smartwatch, die mit einem wunderbaren Display und tollen Akkulaufzeiten begeistert.

Ein ordentlicher Funktionsumfang, der alle relevanten Features beinhaltet und eine wirklich gute Streckenmessung runden den insgesamt sehr positiven Eindruck ab.

Einzig die fehlerhafte Pulsmessung ist als bedeutender Nachteil zu erwähnen, wobei ich hier auf ein Software Update hoffe, daß dieses Problem löst oder zumindest mindert.

Wenn Du also eine gute und günstige Smartwatch suchst, die Deine Tagesaktivitäten aufzeichnet, einen Blick auf Deine Gesundheit und Wohlbefinden wirft und dazu auch noch ein paar nützliche smarte Tools anbietet, dann ist die Redmi Watch 4 sicher die passende Wahl.

Letzte Aktualisierung am 29.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API