Sportuhren zum Schwimmen

Sportuhren und Fitness Tracker zum Schwimmen

Neben Laufen und Radfahren gehört Schwimmen zu den beliebtesten Sportarten. Immerhin wird dabei nicht nur das Herz-Kreislauf-System, sondern auch fast alle großen Muskelpartien ausgiebig belastet und trainiert. Doch welche Sportuhr ist zum Schwimmen am Besten geeignet.

Egal ob bei der sommerlichen Schwimmrunde oder beim regelmäßigen Training im Sportbecken, immer mehr Hobbysportler wollen auch beim beliebten Wassersport ihre genaue Leistungswerte kennen. Daher werden wir sehr oft gefragt, welche Sportuhr wir zum Schwimmen empfehlen. In diesem Beitrag möchten wir Dir die besten Modelle vorstellen.
 

Wichtiges Thema: Pulsmessung im Wasser Pulsuhr oder Fitness Tracker wasserdicht

War die Herzfrequenzmessung bisher nur im Laufsport ein wichtiges Thema, interessieren sich inzwischen auch immer mehr ambitionierte Schwimmer für eine präzise Pulsmessung.

Selbstverständlich reagierten die Hersteller auf diese gestiegene Nachfrage und entwickelten verschiedene Modelle, die auch beim Schwimmen die Herzfrequenz aufzeichnen.

Wie auch bei anderen Sportarten werden dazu beide Messmethoden, also mittels Brustgurt oder die optische-elektrische Pulsmessung direkt am Handgelenk angeboten.
 

Integrierte Pulsmessung am Handgelenk beim Schwimmen

Obwohl unter Sportlern sehr beliebt, muss an dieser Stelle ganz klar gesagt werden, daß die optisch-elektrische Pulsmessung bei Schwimmen nur sehr bescheidene Ergebnisse liefert.

Sobald sich ausreichend Wasser zwischen dem Gerätesensor und der Haut befindet, wird die Messung massiv beeinträchtig. Es kommt zu Fehlmessungen und Unterbrechungen, wodurch zuverlässige Ergebnisse nicht mehr möglich sind. Auch die teilweise heftigen Armbewegungen (z. B. beim Kraulen) wirken sich auf die Messung aus.

Polar macht betreffend dem eigenen Fitness Tracker A 360 und der optischen Pulsmessung folgende Aussage

Ja, dein A360 ist wasserbeständig bis 30 m und kann beim Schwimmen und Baden getragen werden. Der A360 erfasst deine Aktivitätsdaten anhand deiner Handgelenkbewegungen auch beim Schwimmen. Bei unseren Tests haben wir jedoch festgestellt, dass die Herzfrequenz-Messung am Handgelenk im Wasser nicht optimal funktioniert. Wir können die Herzfrequenz-Messung am Handgelenk beim Schwimmen also nicht empfehlen. Quelle Polar

Grundsätzlich stellt die Herzfrequenzmessung unter Wasser eine sehr hohe Anforderung an die jeweilige Sportuhr dar. So kann die Messqualität durch die Gewebebeschaffenheit einzelner Personen, durch den Chlorgehalt in Schwimmbädern und ebenso durch heftige Muskelbewegungen beeinträchtigt werden.

Es wird zwar immer wieder positive Berichte über eine gut funktionierende Pulsmessung im Wasser. Dabei dürfte es sich aber um vereinzelte „Glücksfälle“ handeln. Die meisten Nutzererfahrungen bestätigen die fehlerhaften Messungen und mangelnde Eignung für jede sportliche Aktivität im Wasser.
 

Pulsmessung mit Brustgurt beim Schwimmen

Wer aber trotzdem beim Schwimmen auf eine Herzfrequenzmessung nicht verzichten möchte, um präzise Leistungsdaten zu erhalten, sollte sich in diesem Fall für einen Brustgurt entscheiden.

Wie schon an andere Stelle mehrmals erwähnt, ist Messung mittels Brustgurt besonders präzise und liefert damit wirklich zuverlässige Daten. Voraussetzung ist jedoch ein wirklich wasserdichtes Brustgurtmodell. (siehe die Produktempfehlungen weiter unten)
 

Sportuhren mit speziellen Schwimmfunktionen


Preis

Pulsmessung


Schwimm

Funktionen


Kalorien


Erweiterte Funktionen






TomTom

Runner 3

ca. 115 EUR 

integriert


- Bahnen

- Distanz

-Pace 

- Anzahl der Züge

- Dauer


Garmin

Vivoactive HR

ca. 195 EUR

integriert


- Bahnen

- Distanz

-Pace 

- Anzahl der Züge

- Dauer

- Schwimmstil


Suunto

Spartan

ca. 440 EUR

mit Smart Sensor


- Bahnen

- Distanz

-Pace 

- Anzahl der Züge

- Dauer

- Schwimmstil

- SWOLF-Wert

Rundentabelle


Polar 

V800

ca. 430 EUR 

mit Brustgurt


- Bahnen

- Distanz

-Pace 

- Anzahl der Züge

- Dauer

- Schwimmstil

- SWOLF-Wert


Garmin 

Fenix 5

ca. 590 EUR

mit Brustgurt


- Bahnen

- Distanz

-Pace 

- Anzahl der Züge

- Dauer

- Schwimmstil

- SWOLF-Wert

- Übungen


Garmin 

Swim

ca. 110 EUR

nein


- Bahnen

- Distanz

-Pace 

- Anzahl der Züge

- Dauer

- Schwimmstil

- SWOLF-Wert

 

Beliebte Fitness Tracker und Sportuhren zum Schwimmen

Fitbit Flex 2 
Mit dem Fitbit Flex 2 hat der Hersteller seinen ersten wasserdichten Fitness Tracker auf den Markt gebracht. Das Modell ist sehr einfach gehalten und zeichnet Schwimmeinheiten als eigene Aktivität mit Dauer und Kalorienverbrauch auf.

59,95 inkl. MwSt.

Msifit Speedo 
Auch der Misfit Speedo gehört in der Kategorie der sehr einfachen Fitness Tracker ohne Pulsmessung. Im Vergleich zum Fitbit Flex protokolliert der Speedo aber nicht nur Aktivitätsdauer und Kalorienverbrauch, sondern zählt auch noch die absolvierten Schwimmbahnen und misst die dabei zurückgelegte Distanz.

Preis nicht verfügbar inkl. MwSt.

Polar M200Polar M200 in rot
Die Polar M200 wurde als GPS-Sportuhr für Anfänger konzipiert. Mit dem Sportprofil „Schwimmen“ lassen sich aber alle entsprechenden Trainingseinheiten gesondert aufzeichnen. Neben der Dauer wird auch Kalorienverbrauch aufgezeichnet. Pulsmessung siehe Hinweise oben  

149,95 inkl. MwSt.

 Garmin Vivosmart HR+
Der Vivosmart HR+ gehört zu den beliebtesten Fitness Trackern aus dem Hause Garmin. Auch der Vivosmart verfügt über ein eigenes Sportprofil „Schwimmen“ über das die Dauer und der Kalorienverbrauch der Aktivität getrackt wird. Pulsmessung siehe Hinweise oben

119,99 inkl. MwSt.

 

Worauf Du bei Sportuhren zum Schwimmen besonders achten solltest

Selbstverständlich sollte Deine Sportuhr oder das Fitness Armband absolut wasserdicht sein, ansonsten wirst Du bereits nach wenigen Schwimmzügen eine böse Überraschung erleben. Genaue Angaben zur Wasserbeständigkeit findest Du üblicherweise im Benutzerhandbuch, jedoch solltest Du diese Informationen sehr genau lesen.

Sehr oft finden sich Angaben wie zum Beispiel „bis 30 Meter oder 50 Meter wasserdicht-zum Schwimmen geeignet“. Leider wird aber die Zusatzinfo “ Unter Wasser darf keine Taste betätigt werden“ häufig überlesen. Spätestens nach dem zweiten bis dritten Tastendruck ist der Wasserschaden perfekt und die Sportuhr ein Fall für den Mülleimer.

Damit Du nicht unzählige Benutzerhandbücher studieren musst, haben wir für Dich eine Liste von rund 90 Modellen und deren Wasserbeständigkeit zusammengestellt.

Generell gilt, daß die Modelle, egal ob Pulsuhr oder Fitness Tracker, von den großen Herstellern wie Polar, Garmin, TomTom und Suunto absolut wasserdicht und damit bestens für die Verwendung beim Schwimmen geeignet sind.

Fast alle Modelle der genannten Marken verfügen über ein eigenes Sportprofil „Schwimmen“, über das die entsprechenden Aktivitäten aufgezeichnet werden. Üblicherweise wird dabei zumindest die Dauer der Aktivität, und mittels statistischer Mittelwerte und eigener biometrischer Daten ( Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht) auch der Kalorienverbrauch geschätzt.

 

Welche Funktionen bieten Sportuhren zum Schwimmen

Neben der Schwimmdistanz und der Zeit, wird natürlich das Tempo und die Schlagzahl ermittelt und protokolliert. Auch die Wendungen beim Bahnenschwimmen und die verschiedenen Schwimmstile werden automatisch erkannt.

Die meisten der spezialisierten Schwimmuhren berechnen auch den SWOLF-Wert. Über diese Daten erfährst Du mit wie vielen Schwimmzügen Du in einer bestimmten Zeit eine vorher definierte Distanz zurücklegst. Der SWOLF-Wert gibt also Auskunft über Deine Schwimmeffizienz und Deinem aktuellen Leistungsniveau. Umso niedriger diese Kennzahl ist, umso fitter bist Du.

 

Brustgurte zum Schwimmen

Garmin HRM-Swim Premium HF-Brustgurt

€ 76,95*€ 99,99inkl. MwSt.
*am 19.10.2017 um 12:11 Uhr aktualisiert

Garmin HRM-Tri Premium HF-Brustgurt (Laufen, Radfahren, Schwimmen)

€ 98,50*€ 129,99inkl. MwSt.
*am 19.10.2017 um 12:00 Uhr aktualisiert

Polar H10 Herzfrequenz Sensor und Pro Brustgurt

€ 69,49*€ 89,90inkl. MwSt.
*am 19.10.2017 um 11:57 Uhr aktualisiert

Suunto Smart Sensor Brustgurt

€ 68,00*inkl. MwSt.
*am 19.10.2017 um 11:57 Uhr aktualisiert

 

Anmerkungen zu den oben vorgestellten Modellen

 

Garmin Vivoactive HR

Ohne Zweifel ist der Garmin Vivoactive HR aktuell die beste Multisportuhr am Markt. Das Modell erfasst beim Schwimmen alle relevanten Trainingsdaten, dazu kommt ein stabiles und präzises GPS zum Einsatz und der Vivoactive HR ist mit integrierter Pulsmessung ausgestattet. Jedoch muss das Modell für das Schwimmtraining mit einem Brustgurt verbunden werden, da die optische Pulsmessung im Wasser nicht funktioniert.

 

 

Garmin Swim

Die Garmin Swim war eines der ersten Modelle, das speziell für Schwimmer entwickelt und erfreut sich heute noch größter Beliebtheit unter den Sportlern. Das liegt vor allem, daß alle für Wassersportler relevanten Daten gemessen und aufgezeichnet werden.

Durch eine intuitive Menüführung lassen sich alle notwendigen Einstellung bequem und rasch durchführen. Über Garmin Connect™ können die Trainingsdaten umfassend ausgewertet und analysiert werden. Innovative Intervall-, Trainings- und Übungsfunktion runden das breite Spektrum an nützlichen Funktionen noch ab.

TomTom Runner und Spark

TomTom Runner und Spark gibt es jeweils vier verschiedenen Versionen, die jedoch im Wesentlich  technisch ident sind.  Runner und Spark werden mit der integrierten Pulsmessung wie auch mit der Herzfrequenzmessung mittels Brustgurt angeboten. Aktuell funktioniert jedoch beiden Varianten der HF-Messung unter Wasser nicht. Intensive Tests des Herstellers erbrachten aber positive Ergebnisse, weshalb TomTom überlegt die Pulsmessung für Schwimmen mittels Update bereitzustellen.

Ansonsten liefern die TomTom Sportuhren über das entsprechende Sportprofil alle wichtigen Daten um sich ein gutes Bild über den eigenen Fitnesszustand machen zu können.

Polar V800, Garmin Fenix 5 und Suunto Spartan Sport Wrist HR

Mit dem Polar V800, Garmin Fenix 5 und der Suunto Spartan  sind wir in der Königsklasse der Sportuhren angekommen. Eigentlich als Pulsuhr für Multisportler und Triathleten konzipiert, lassen sich die  Modell natürlich auch ganz hervorragend beim Schwimmen einsetzen.

Gleichgültig ob man in der Schwimmhalle oder im Freiwasser trainiert, es werden in jeden Fall weit mehr als nur die wichtigsten Daten aufgezeichnet. Alle Modelle berechnen unter anderem den auch so wichtigen SWOLF-Wert, der Auskunft über Schwimmeffizienz und Leistungszustand gibt.

Fazit

Das Angebot an wirklich guten und brauchbaren Sportuhren zum Schwimmen ist nicht sehr groß. Trotzdem gibt es vom einfachen und preisgünstigen Einsteigermodell bis zum modernen Trainingscomputer für Profis alles was das Herz eines begeisterten Schwimmers sich wünscht.