Samsung Galaxy Watch – neues Modell mit EKG und Blutdruckmessung?

Es sieht ganz so aus, als würde schon bald eine Samsung Smartwatch vorgestellt werden, die auch noch mit völlig neuen Funktionen ausgestattet ist.

Gerüchte über eine Samsung Galaxy Watch 2 oder eine Active 3 gibt es schon seit Längerem, doch nun scheinen es ernst zu werden.

Was kommt – Galaxy Watch 2 oder Active 3?

Offenbar hat Samsung in den letzten Tagen die Zertifizierung von zwei neuen Geräte bei den chinesischen Behörden beantragt. In diesem Zusammenhang wurden die beiden Modellnummern SM-R840 und SM-R850 bekannt.

Gleichzeit kursieren bereits seit Anfang des Jahres Gerüchte zu zwei weiteren Smartwatches mit den Modellnummern SM-R845 und SM-R855. Üblicherweise lassen die Gerätebezeichnungen Rückschlüsse auf das Modell zu, doch dieses Mal scheinen sich die Insider nicht ganz einig zu sein. Immerhin läuft die Galaxy Watch unter der Nummer SM-R800 und die Active 2 SM-R835. Somit ist eine klare Zuordnung sehr schwierig.

Ob es sich bei den genannten Geräten um die Nachfolger der  Samsung Galaxy Watch  oder eine Active 2 handelt, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Als gesichert gilt, daß das neue Modell in zwei unterschiedlichen Größen, voraussichtlich 42 mm und 46 mm, und in zwei Versionen, nämlich WLAN only und LTE, erhältlich sein wird.

Außerdem soll die kleinere Version des neuen Modells auch über einen 330mAh Akku verfügen, was deutlich mehr als bei der Galaxy Watch 42 mm ( 270 mAh) und Active 2 40 mm ( 247 mAh) wäre.

Auch in Sachen interner Speicher wird offenbar aufgerüstet und so soll das neue Modell eine Speicherkapazität von 8 GB anbieten können.

Egal ob nun demnächst eine Galaxy Watch 2 oder Active 3 vorgestellt wird, die neue Uhr wird höchstwahrscheinlich auch mit ein paar neuen Features ausgestattet sein.

Blutdruck – Messung

Samsung hat erst vor wenigen Tagen die neue App Samsung Health Monitor vorgestellt, mit der die Messung des Blutdrucks direkt über die Uhr möglich sein soll. Damit das auch wirklich klappt, muss die Smartwatch im ersten Schritt kalibriert werden. Dabei soll der Nutzer den aktuellen Blutdruck mittels einer herkömmlichen Mess-Manschette ermitteln und den Wert in die App eintragen.

Das Ermitteln eines solchen Referenzwertes ist eine bewährte Vorgangsweise. Auch die Asus Vivowatch BP, die aktuell als die beste Smartwatch mit Blutdruckmessung gilt, verlangt so eine Kalibrierung.

In weiterer Folge ist der Messvorgang denkbar einfach. Dazu wird die Health Monitor App geöffnet und einfach auf den Button “Messen” gedrückt. Als Nutzer wird man aufgefordert, während der Messung ruhig zu sitzen und nicht zu sprechen. Nach kurzer Zeit wird der aktuelle Messwert und Herzfrequenz angezeigt und auch abgespeichert.

In Südkorea hat Samsung bei der zuständigen Behörde, dem Ministry of Food and Drug Safety (MFDS), bereits die ersehnte Zertifizierung erhalten. Laut Pressemitteilung soll die neue App im dritten Quartal diesen Jahres per Update zumindest auf die Active 2 und neuere Modelle ausgespielt werden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EKG – Messung endlich mit dabei?

Das EKG Features für die Galaxy Watch Active 2 wird schon seit Monaten versprochen nur um immer wieder, zuletzt im Februar 2020, neuerlich verschoben zu werden. Samsung hat dazu die entsprechende Hard- und Software und wäre jederzeit in der Lage, die Funktion mittels Update freizuschalten. Doch es fehlt an den entsprechenden Zertifizierungen.

Weshalb Samsung so Schwierigkeiten hat, die notwendigen behördlichen Genehmigungen zu erhalten ist ein Rätsel. Immerhin haben anderer Modelle wie die Apple Watch, die Withings Move ECG oder seit Kurzem auch Amazfit X das Prüfungsverfahren der Behörden bestanden.

Trotzdem bin ich noch immer zuversichtlich, daß das neue Smartwatch Modell von Samsung wie auch die Active 2 noch dieses Jahr die EKG-Messung anbieten können.

Fazit

Sollten sich die Gerüchte um eine Galaxy Watch 2 oder Active 3 tatsächlich bestätigen, wird branchenintern angenommen, daß das neue Modell möglicherweise schon im Sommer oder frühen Herbst vorgestellt wird. Preislich wird man sich vermutlich in den selben Größenordnungen wie die bisherigen Geräte bewegen.

Insgesamt gibt es noch sehr viele Spekulationen und wenig ist wirklich sicher. Abgesehen davon ist auch überhaupt noch nicht klar, wie sich die Covid-Krise auf Entwicklung und Produktion einer neuen Smartwatch ausgewirkt hat. Es bleibt also abzuwarten, ob eine neue Samsung Smartwatch nur ein Gerücht ist oder tatsächlich noch dieses Jahr vorgestellt wird.