Samsung Galaxy Watch – der Gear S3 Nachfolger steht in den Startlöchern

Schon seit einigen Monaten gibt es viele Gerüchte um eine neue Samsung Smartwatch, die Nachfolger der beliebten Samsung Gear S3 werden soll. Nun verdichten sich die Hinweise, daß das neue Modell schon sehr bald vorgestellt wirdund einige Überraschungen zu bieten hat. Hier eine Zusammenfassung der bisher gesicherten Informationen.


Samsung Galaxy Watch – so soll die neue Smartwatch des taiwanesischen Herstellers heißen. Womit bereits die erste Überraschung perfekt ist. Lange Zeit ging man davon aus, daß die neue Uhr, als logische Konsuquenz zur bisherigen Modellserie Samsung Gear S4 heißen wird.

Der Hersteller möchte aber mit dem neuen Namen zeigen, daß die Smartwatch genauso wie die gleichnamigen Smartphones Teil der Galaxy -Markenwelt ist .
 

Samsung Galaxy Watch – Tizen oder Wear OS

Neben dem Namen wurde in der Vergangenheit auch intensiv darüber diskutiert, welches Betriebssystem bei der
Galaxy Watch zum Einsatz kommen wird. Bisher nutzte Samsung immer das hauseigene Tizen OS, doch gab es in
zuletzt einige Hinweise, daß bei der Galaxy Watch das neue Wear OS von Google zur Verwendung kommt.

Immerhin hat noch Mitte Mai der Leak-Experte Evan Blass verkündet, daß Samsung Mitarbeiter mit einer Gear-Smartwatch gesichtet wurden, auf der eindeutig Wear OS installiert war.

Kurze Zeit später stellte sich heraus, daß Google selbst an diesem Gerücht schuld war. Offenbar baute man
ein Konzeptgerät um Samsung zu zeigen, welche Möglichkeiten eine Smartwatch mit Wear OS hätte.

In der Zwischenzeit gilt es als gesichert, daß auch bei der Samsung Galaxy Watch Tizen OS zum Einsatz kommt.

Ein Wechsel des Betriebssystems hätte auch den Wegfall der drehbaren Lünette bedeutet. Eines der beliebtesten
Features der Gear S3 wäre mit Wear OS nicht kompatibel, womit man beim neuen Modell darauf verzichten müsste. Eingefleischte Samsung – Fans wären damit aber sicher nicht glücklich gewesen.

 

Gear S3 als Vorgänger der Samsung Galaxy Watch

Samsung Gear S3 Frontier

 

Was man bisher sicher weiß

Momentan sind sich alle Experten und Brancheninsider sicher, daß die neue Samsung Galaxy Watch bereits am 09.August 2018 vorgestellt werden.

Dabei wird man eine Smartwatch zu sehen bekommen, die es zwei unterschiedlichen Größen geben wird. Zuletzt wurden bei der Federal Communications Commission (FCC) zwei Modelle zur Zertifizierung eingerecht. Während das eine Gerät einen Display mit einer Diagonale von 1,19 Zoll besitzt und damit etwas kleiner als Gear S3 ist, verfügt die andere Uhr über 1,3 Zoll großen Display, der genauso groß ist wie beim Vorgänger.

Auch beim Akku gibt es Änderungen. So wird beim neuen Modell ein 470mAh großer Akku verbaut, der im Vergleich zur Gear S3 (380mAh) längere Laufzeiten verspricht.

Ein größerer Akku braucht naturgemäß auch mehr Platz und trotzdem scheint die Samsung Galaxy Watch ähnliche Maße wie ihre Vorgängerin zu haben. Das ist unter anderem deshalb möglich, weil Samsung das sogenannte Panel Level Packaging (PLP) eingesezt hat. Eine Bauweise, bei der mehr Hardware auf das Mainboard installiert die Herstellungskosten gesenkt werden
 

Blutdruck Sensor auch mit an Bord?

Obwohl nur ein Gerücht, wird immer wieder heftig über einen neuen Sensor von Samsung spekuliert. Patentbilder aus Korea zeigen unter anderem Skizzen zu einem neuartigen Blutdrucksensor. Ähnlich wie bei einem Herzfrequenzsensor wird Licht ausgestrahlt, das von den unter der Hautoberfläche liegenden Blutgefäßen unterschiedlich reflektiert wird. Diese Reflektionen werden anhand von Sensoren und aufwändigen Algorithmen gemessen und ausgewertet.

Sollte es Samsung tatsächlich gelungen sein, den Blutdruck ohne Manschette zuverlässig zu messen, wird das den
gesamten Markt der Fitness Tracker und Smartwatches umkrempeln.
 

Fazit

Ehrlicherweise muss man sagen, daß man hinsichtlich der neuen Samsung Galaxy Watch bisher nur wenig weiß.
Bis auf ein paar wenige technische Spezifikationen, die als gesichert gelten, ist der Rest nur Gerüchte und
Spekulationen. Trotzdem sind Branchenkenner davon überzeugt, daß das neue Modell mit einigen Überraschungen aufwarten wird. Bis dahin müssen wir uns alle in Geduld üben .