Samsung Galaxy Watch – Das kann die neue Tizen Smartwatch

Lange wurde darauf gewartet und es gab viele Gerüchte im Vorfeld, doch nun wurde endlich die neue Samsung Galaxy Watch vorgestellt. Die Nachfolgerin der beliebten Samsung Gear S3 kommt in mehreren Versionen, der Akku soll bis zu 7 Tage durchhalten und eine LTE Variante gibt es auch. 

Mit großer Spannung und Neugierde wurde die Vorstellung der Samsung Galaxy Watch erwartet. Was die neue Smartwatch des koreanischen Herstellers nun wirklich kann, habe ich für Dich sorgfältig recherchiert.
 

Vergleich Samsung Galaxy Watch und Samsung Gear S3

Es sind noch nicht viele technische Eckdaten des neuen Modells bekannt, doch möchte ich trotzdem gleich zu Beginn einen kleinen Vergleich zwischen der Galaxy Watch und der Gear S3 zeigen.

Galaxy Watch Gear S3 Classic/ Frontier
Größen 46 Millimeter, 42 Millimeter 46 Millimeter
Display 46 mm: 1,3 Zoll (360 x 360 Pixel),
42 mm: 1,2 Zoll (360 x 360 Pixel)
1,3 Zoll (360 x 360 Pixel)
Prozessor Dual-Core 1,15 Gigahertz Dual-Core 1 Gigahertz
Arbeitsspeicher Bluetooth: 768 Megabyte, LTE 1,5 Gigabyte 768 Megabyte
Speicher 4 Gigabyte 4 Gigabyte
Akku 6 mm: 472 mAh, 42 mm: 270 mAh 380 mAh
Konnektivität 3G, LTE, Bluetooth 4.2, Wi-Fi  NFC, A-GPS/Glonass Bluetooth 4.2, Wi-Fi , NFC, MST, GPS/Glonass
Sensoren Beschleunigung, Gyroskop, Barometer, Puls, Umgebungslicht Beschleunigung, Gyroskop, Barometer, Puls, Umgebungslicht
Abmessungen 46 mm: 46 x 49 x 13 Millimeter,
42 mm: 41,9 x 45.7 x 12,7
46 x 49 x 12,9 Millimeter
Gewicht 46 mm: 63 Gramm (ohne Band),
42 mm: 49 Gramm (ohne Band)
59 Gramm (ohne Band)

Wie Du anhand der Gegenüberstellung erkennen kannst, finden sich die wesentlichen Unterschiede beim Prozessor, Akku und bei der Ausstattung der Konnektivität.

Zumindest bei der größeren Version der Galaxy Watch ist der Akku mit 472 mAh deutlich größer dimensioniert als die Energiezelle der Gear S3. Die vom Hersteller in Aussicht gestellte Laufzeit von sieben Tagen wird aber nur bei entsprechend seltener Nutzung der verschiedenen Features zu erreichen zu sein.

Samsung Galaxy Watch Ladeschale

Sollte man mehrere Nachrichten und Mitteilungen pro Tag versenden und erhalten, die Uhr regelmäßig bei Sport verwenden und auch sonst noch diverse Apps permanent nutzen, wird sich Akkulaufzeit vermutlich bei 3 – 4 Tagen einpendeln. Ein Wert der im Vergleich zum Vorgängermodell oder Geräten der Mitbewerbe schon sehr gut ist und eine deutliche Verbesserung darstellt.

Neu ist, daß es nun auch in unseren Breiten eine LTE-Version einer Samsung Uhr geben wird, womit man völlig unabhängig von Smartphone ist.
 

Design

Samsung beschreitet auch dabei neue Wege, denn die Galaxy Watch wird in unterschiedlichen Größen erhältlich sein. Damit hat man sich die offenbar die Kritik mancher Nutzer, die Gear S3 sei zu klobig, zu Herzen genommen.

Samsung Galaxy Watch schwarz, gold, silber

Die neue Smartwatch wird es in 42 mm und in einer 46 mm Variante geben. Während die kleinere Version in den Farben schwarz und gold verfügbar sein wird, wird das große Modell nur in schwarz-silber aufgelegt. Möglichkeit zur Personalisierung bieten die Armbänder, die vom Hersteller in unterschiedlichen Farben angeboten werden, bzw. gegen beliebige 22mm bzw. 20mm Armbänder getauscht werden.

Samsung Galaxy Watch Armbänder in verschiedenen Farben

 

Beim verwendeten Material hat man sich für hochwertiges Edelstahl entschieden und das Display, das je nach Version 1,2 oder 1,3 Zoll groß ist, wird durch ein kratzfestes Gorilla Glas geschützt.

Bedient wird die Uhr durch die beliebte Lünette, inzwischen ein Markenzeichen von Samsung, die eine einfache Navigation ermöglicht. Zusätzlich finden sich auf der rechten Seite des Gehäuses noch zwei Tasten, die durch Ihre Riffelung ein gutes Druckgefühl vermitteln.

Am Ziffernblatt, das dem einer analogen Uhr täuschend ähnlich sieht, erkennt man, wie wichtig es Samsung war, mit der Galaxy Watch echtes Uhrenfeeling zu vermitteln. Um das noch stärker zu unterstreichen, kann die Uhr auf Wunsch bei aktivierten Display auch ticken. Mir gefällt dieses kleine Zusatzfeature.
 

Betriebssystem

Lange wurde vermutet, daß die Galaxy Watch mit Google Wear OS auf den Markt kommen könnte. Das stellte sich jedoch als Mißverständnis heraus, und so wurde auch bei der neuen Smartwatch das hauseigene Tizen installiert.

Meines Erachtens eine sehr gute Entscheidung. Für Tizen gibt es zwar deutlich weniger Apps, doch glänzt das Betriebssystem durch eine sehr einfache Bedienbarkeit und einer flüssigen, stabilen Funktionsweise.
 

Sport und Fitness

Ausgestattet mit einem integrierten Herzfrequenzsensor, GPS und einem Beschleunigungssensor bietet die Galaxy Watch alle notwendigen Vorrausetzungen um auch als Fitness Tracker und Sportuhr zu begeistern.

Das Gerät erkennt automatisch und unterstüzt 39 verschiedene Workouts. Egal ob man nun einen Triathlon oder mehrere unterschiedliche Übungen im Fitness Studio macht, wird die Uhr trotzdem die verschiedenen Sportarten oder Aktivitäten erkennen, separat aufzeichnen und dann ich in einer Gesamtübersicht darstellen.

Samsung Galaxy Watch erkennt automatisch Workouts

Das Aktivitätstracking umfasst wie gewohnt Schritte, Distanz, Kalorienverbrauch und Schlafüberwachung. Obwohl noch nicht sicher, kann man davon ausgehen, daß auch Berechnung des VO2max möglich sein wird.

Da die Samsung Galaxy Watch auch wasserdicht ist, kann die Uhr bedenkenlos beim Schwimmen verwendet werden und bietet dazu auch einige speziellen Funktionen.

Für viele Nutzer wird auch die Möglichkeit interessant sein, verzehrte Mahlzeiten und Wasseraufnahme eingeben zu können woraus die gesamte Kalorienzufuhr errechnet wird.

Erfasst werden sämtliche Aktivitäts- und Trainingsdaten wie immer über Samsung Health, das nicht ganz so ausführlich und umfangreich ist, wie die Apps anderer Mitwerberber, jedoch trotzdem eine recht gute Übersicht bietet.
 

Preis und Verfügbarkeit

Die Samsung Galaxy Watch kann ab sofort bereits vorbestellt werden. Offizieller Verkausfstart ist der 7.September 2018

Die Bluetooth-Variante wird 309 Euro (42mm) und 329 Eur (46mm) kosten. Mit LTE erhöhen sich die Preis auf 379 EUR bzw. 399 EUR.

Samsung Galaxy Watch 42 mm

€ 289,99*€ 309,00
*am 25.09.2018 um 9:07 Uhr aktualisiert

Samsung Galaxy Watch 46 mm

€ 340,00*
*am 25.09.2018 um 11:54 Uhr aktualisiert

Samsung Galaxy Watch 46 mm LTE

Preis nicht verfügbar
 
*am 25.09.2018 um 9:43 Uhr aktualisiert

Samsung Galaxy Watch 42 mm LTE

Preis nicht verfügbar
 
*am 25.09.2018 um 9:22 Uhr aktualisiert

 

Vorläufiges Fazit

Aufgrund der ersten Daten und Fakten, die bekannt sind, ist die Samsung Galaxy Watch sicher keine revolutionär neue Smartwatch. Es gibt in Sachen Design, Performance und Sport einige interessante Verbesserungen, doch das ganz große neue Ding fehlt.

Ich werde mich auf jeden Fall bemühen die Galaxy Watch für Testzwecke zu bekommmen. Mal schauen, vielleicht darf ich Dir an dieser Stelle bald einen ausführlichen Testbericht präsentieren.