Polar Vantage M Test – Multisportuhr der nächsten Generation

Polar Vantage M Testbericht

Die Polar Vantage M kommt mit einer verbesserten Herzfrequenzmessung, völlig neuen Trainingsfunktionen und einem sehr ausdauerenden Akku daher. Ob das ausreicht um erfolgreich der beliebten Polar M430 nachzufolgen, kläre ich in diesem Testbericht

Garmin Vivosport - Factsheet

  • optimierte HF-Messung
  • integriertes GPS
  • lange Akkulaufzeit
  • wasserdicht
  • Training Load Pro
Aktueller Preis: 

258,22



Datenübersicht

  • Abmessungen 46 x 46 x 12,5 mm
  • Gewicht 45 Gramm
  • Display Farbe 240 x 240
  • Größe Small Umfang 130–175 mm, Large Umfang 140–210 mm
  • wasserdicht zum Schwimmen geeignet
  • Akkulaufzeit bis zu 30 Std. im Trainingsmodus
  • optischer Herzfrequenzsensor
  • integriertes GPS Modul
  • Beschleunigungssensor
  • Gyroskop
  • Vibratinsmotor
  • Bluetooth Smart
  • integrierte HF Messung
  • integriertes GPS
  • Aktivitätstracking
  • Training Load Pro
  • VO2 max Schätzung
  • Trainingsanalyse
  • Trainingsplanung
  • Leistungsdaten beim Schwimmen
  • bis zu 130 Sportprofile


Disclaimer

Eines gleich vorweg – Die Polar Vantage M, wie auch Ihre große Schwester die Vantage V, haben noch so ihre Kinderkrankheiten und kleinen Macken. Außerdem fehlen noch einige Funktionen (dazu später mehr). Das ist aber bei den meisten Geräten unabhängig vom Hersteller der Fall. So kam zum Beispiel auch der Garmin Vivoactive 3 mit einer Menge Bugs auf den Markt oder der Suunto Spartan fehlten ein Großteil der angekündigten Funktionen.

Im Laufe der ersten Monate nach Markteinführung und einiger Updates funktionieren die Modelle aber einwandfrei. Und so wird es auch bei den neuen Polar Modellen der Fall sein.

Polar Vantage M Lieferumfang

Einrichtung und Konfiguration der Polar Vantage M

Beim Einrichten meiner Vantage M erlebte ich bereits die erste Überraschung. Trotz aller gängigen Maßnahmen – Reset der Uhr auf Werkeinstellungen, Neuinstallation der App, Neustart des Smarphones und der Uhr – war es mir nicht möglich die Vantage mit meinem Handy ( Samsung Galaxy A5/2018) zu verbinden und zu synchronisieren.

Bei meiner Recherche stellte ich fest, daß es sich dabei um ein bereits bekanntes Problem handelt, aber Polar derzeit nicht in der Lage ist eine Lösung anzubieten. Welche Smartphone-Modelle davon hauptsächlich betroffen sind, konnte ich leider nicht herausfinden

Nach rund einer Woche versuchte ich nochmals die Koppelung  mit der Polar App  und überraschenderweise funktionierte plötzlich die Synchronisation. Ich habe keine Erklärung dafür, daß die Verbindung anfänglich nicht klappte und später dann doch.
 

Vergleich Polar Vantage M und Polar M430

Die Polar Vantage M tritt die Nachfolge der beliebten Polar M430 an und daher möchte ich zu Beginn in einem Vergleich zeigen, worin sich die beiden Modelle unterscheiden.

Polar Vantage M Polar M 430
Display 240 x 240 128 x 128
Gewicht 45 Gramm 51 Gramm
Akku 30 Std. Trainingszeit 8 Std. Trainingszeit
Training Load Pro
GLONASS  
Leistungszonen  
Zone Lock
Multisport Training
GPS Energiesparmodus  
Endzeitschätzung  
Schwimmen Leistungsdaten
Persönliche Bestleistung  

Wie Du siehst, wurden einige Funktionen der M 430 auf die Vantage M nicht übernommen. Andererseits bietet die Vantage einige neue Features an, die beim Vorgängermodell nicht zu finden waren.

Besonders hervorheben möchte ich dabei die Funktionen Trainings Load, Leistungszonen, erweitertes Schwimmprofil und natürlich auch die verbesserte Akkuleistung. Auf die neuen Features werde ich noch detaillierter zu sprechen kommen.
 

Design

Erstmalig hat sich Polar bei einem Modell für das runde Uhrendesign entschieden und dabei eine moderne und stylishe Sportuhr entwickelt. Mit einem Durchmesser von 46 mm, einer Dicke von 12,5 mm und einem Gewicht von 45 Gramm erfüllt die Vantage die aktuellen Standardmaße vergleichbarer Sportuhren.

Das Silikonarmband ist angenehm weich und der Verschluss hält die Uhr sicher am Handgelenk. Insgesamt fühlt sich das Gerät beim Tragen sehr gut an und schon nach kurzer Zeit spürte ich die Uhr schon nicht mehr.

Die Vantage M verfügt über keinen Touchdisplay sondern wird über fünf seitliche Tasten bedient. Die Knöpfe haben einen sehr guten Druckpunkt, wodurch das Navigieren durch das Menü und das Aufrufen verschiedener Funktionen problemlos funktioniert.

Display – dunkler als erwartet

Der Display der Vantage M war für mich die zweite große Überraschung. Im Gegensatz zu den schönen Werbebildern von Polar, ist der Display deutlich dunkler und auch die Farben kommen weniger zu Geltung.

Da ich mir nicht sicher war ob ich vielleicht ein schadhaftes Gerät gekauft habe, recherchierte ich wieder im Netz und erfuhr so, daß das Display tatsächlich etwas dunkler ist, man sich aber in kurzer Zeit daran gewöhnt.

Und es ist tatsächlich so. Obwohl ich Brillenträger bin, kann ich inzwischen bei allen Lichtverhältnissen, egal ob beim Sport oder im Alltag, das Display problemlos ablesen.

Hinweis: Sollte es wirklich einmal zu dunkel sein, kann mit der linken oberen Taste die Hintergrundbeleuchtung, die erst vor wenigen Tagen mittels Update verbessert wurde, eingeschaltet werden.

Akku – längste Laufzeit bei Sportuhren

Wie immer ist die Akkulaufzeit ein sehr wichtiges Thema und diesbezüglich hat mich die Vantage M sehr beeindruckt.

Ich startete den Test am 02.11. mit vollem Akku. In den ersten 48 Stunden trug ich die Uhr permanent (auch beim Schlafen) und danach täglich von 05:00 uhr bis circa 23:00 uhr. Ich absolvierte insgesamt 6 Stunden Training mit Herzfrequenzmessung und GPS (Laufen) und 4 Stunden Training nur mit HF (Krafttraining). Die Herzfrequenzmessung war auch im Alltag permanent aktiviert.

Trotz dieser Beanspruchung hielt der Akku insgesamt 10 Tage !!! bis 12.11. abends durch. Aktuell kenne ich keine Sportuhr, die eine ähnlich lange Akkulaufzeit vorweisen kann.

Ohne Zweifel ist das etwas dunklere Display ein Mitgrund für die lange Akkulaufzeit, aber auch die fehlenden Smart Notifications.
 

Aktivitätstracking

In Sachen Aktivitätstracking bietet die Vantage M im Vergleich zum Vorgängermodell keine Neuigkeiten. Wieder konzentriert sich Polar dabei auf die wichtigsten Funktionen und verzichtet im Gegensatz zu anderen Herstellern auf zusätzliche Features wie einen Etagenzähler, Stressmessung oder automatische Aktivitätserkennung.

Das Aktivitätstracking setzt sich aus folgenden Funktionen zusammen

  • Permanente Pulsmessung
  • 24/7 Aktivitätstracking
  • Sleep Plus
  • Aktivitätsziel
  • Schritte und Distanz
  • Kalorienverbrauch
  • Aktivitäts-Zusammenfassung
  • Activity Benefit
  • Schlafdauer – und Qualität
  • Inaktivitätsalarm (über späteres Update verfügbar)

Sport und Training

Hier zeigt sich die wahre Stärke von Polar. Die präzise Aufzeichnung von Herzfrequenz und Trainingsdaten, wie auch deren übersichtliche und aussagekräftige Auswertung.

Zu diesem Zweck bietet die Polar Vantage M ein breite Palette an Funktionen zur Protokollierung, Analyse und Planung Deiner Trainingseinheiten an.

  • Lauf Trainingsprogramm
  • Training Load Pro
  • integrierte HF Messung
  • HFmax
  • HF Zonen
  • Geschwindigkeits/ Tempozonen
  • Leistungszonen
  • ZonePointer
  • Fitness Test
  • Kalorienzähler
  • Running Index
  • Erholungsstatus
  • Back to Start
  • Distanz
  • Höhe Auf- und Abstieg
  • Sportprofile
  • Lauf Trainingsprogramm
  • Individuell anpassbare Trainingsanzeige
  • Multisport Training
  • GPS
  • Trainingszeiel
  • Trainingshistorie
  • Trainingstagebuch
  • Intervall Timer
  • Runden manuell
  • Runden automatisch
  • Leistungswerte für Schwimmen
  • Autostopp/ Start
  • Stoppuhr
  • Countdown Timer

Besonders interessant ist die neue Funktion Trainings Load Pro, die Dir dabei hilft, einzelne Trainingseinheiten hinsichtlich Intensität, Auswirkung und Nutzen besser einzuschätzen und Dein Training insgesamt effektiver und zielorientierter zu gestalten.

Über dieses Feature erhältst Du verschiedene Daten

Cardio Load – Dieser Wert basiert auf der Trainingsimpulsberechnung (TRIMP) und zeigt Dir, wie sehr Dein Training das Herz-Kreislauf-System beansprucht hat und wie anstrengend es war.

Neben einem absoluten Zahlenwert, wird der Cardio Load auch in Form einer Kreis-Skala dargestellt, die sich in fünf Abstufungen von „Sehr Hoch“ bis „Sehr Niedrig“ aufgliedert.

Der Cardio Load wird sofort nach Beendigung eines Trainings berechnet und direkt auf der Uhr oder in der App ausgegeben. Gleichzeitig hast Du die Möglichkeit die Intensität Deines Trainings selbst zu beurteilen.

Diese Funktion läuft unter dem Name Empfundene Belastung oder Rate of Perceived Exertion (RPE) und ist eine wissenschaftliche Methode zur Beurteilung der subjektiven Trainingsbelastung. Besonders bei Sportarten wie Krafttraining, bei der die Trainingsintensität ausschließlich nur über die Herfrequenz gemessen wird, gleichzeitig aber nur wenig Aussagekraft hat, ist die Bewertung über RPE besonders sinnvoll.

Cardio Load ( Quelle Polar)

Neben dem aktuellen Cardio Load aus der letzten Trainingseinheit wird auch der kurzfristige Cardio Load (Beanspruchung) und der langfristige Cardio Load (Toleranz) gemessen.

Die Beanspruchung ist die durschnittliche Trainingsbelastung der letzten sieben Tage, die Toleranz beschreibt wiederum den Durchschnittswert der letzten 28 Tage.

Zu guter Letzt wird auch noch der Cardio Load Status berechnet, in dem das Verhältnis zwischen Beanspruchung und Toleranz betrachtet wird. Konkret wird dabei der Wert der Beanspruchung durch den Wert der Toleranz geteilt. Das Resultat ist der Cardio Load Status, der in die Kategorien unterfordert, erhaltend, aufbauend, überfordert eingeteilt wird und somit ein personalisiertes Feedback für Dich darstellt.

Cardio Load Wochenübersicht (Quelle Polar)

Im Zusammenspiel Training Load Pro, Running Index (Vo2max Schätzung) und Trainingsbenefit erhältst Du damit eine umfassende Trainingsanalyse. Die Nutzung dieser Funktionen helfen Dir dabei

– die Intensität und Nutzen Deines Trainings besser einzuschätzen
– Deine Trainingsziele zu erreichen
– Deine Fitness und Leistung permanent zu steigern
– Dich vor Übertraining und damit verbundenen Verletzungen zu schützen

Hinweis: In den ersten Tagen bekommst Du keine Werte aus dem Training Load Pro geliefert, da zu wenige Daten für eine Berechnung vorhanden sind. In weiterer Folge werden dann die ersten Werte berechnet, die jedoch aus eigener Erfahrung manchmal missverständlich oder nicht nachvollziehbar sind. Ich vermute, daß erst nach rund einem Monat, nachdem genug Daten gesammelt sind und die Uhr Dich „kennengelernt“ hat, zuverlässige Werte ausgegeben werden.

 

Herzfrequenzmessung

Mit der neuen Technologie Polar Precision Prime™ hat der Hersteller auch die Herzfrequenzmessung verbessert. Üblicherweise werden bei der optischen Pulsmessung bis zu 6 LED in der Farben rot oder grün verwendet, um den Pulsschlag zu messen.

Polar kombiniert nun beide Farben, wobei das Licht der roten LED´s tiefer in die Haut eindringt, die grünen LED´s dafür weniger Energie verbrauchen. Außerdem kommen insgesamt 9 LED´s zum Einsatz. Um noch mehr Energie zu sparen, werden die roten Lampen nur dann aktiviert, wenn die von den grünen Lampen eingeholten Messinformationen nicht ausreichen.

Eine weitere Verbesserung ist der Einsatz einer neuen Hautkontaktmessung. Zu diesem Zweck werden die vier Elektroden auf der Gehäuserückseite, die zum Laden und Synchronisieren der Uhr dienen, auch zur Messung des Hautkontaktes verwendet. Damit wird festgestellt wie eng die Uhr am Handgelenk aufliegt. Sämtliche Informationen werden über einen aufwändigen Algorithmus ausgewertet und ein klarer Verlauf der Herzfrequenz herausgefiltert.
 

Pulsmessung beim Laufen

Natürlich habe ich Herzfrequenzmessung in der Praxis mehrfach getestet. Zu diesem Zweck bin ich meine übliche 8 KM Strecke gelaufen, die ich bei solchen Tests immer absolviere.

Die HF-Daten der Polar Vantage M werden mit den HF Daten von Berry King, einem preisgünstigen aber sehr zuverlässigen Brustgurt verglichen. Die Daten des Brustgurtes zeichne ich über Endomondo auf.

Polar Vantage M Berry King Brustgurt
HF durchschnittlich 145 bmp 144 bpm
HF max 164 bmp 172 bpm

Polar Vantage M Trainingsdaten und HF Diagramm

 

Brustgurt Berry King Trainingsdaten und HF Diagramm

Wie man an den Diagrammen erkennen kann, liefert die Vantage M bei einem gleichmäßigen Lauf
sehr präzise Daten, und kann locker mit der Brustgurtmessung mithalten. Einzig bei der maximalen Herzfrequenz gibt es einen doch relativ deutlich Unterschied. Diese Differenz konnte ich nur bei diesen, meinem ersten Lauf mit der Vantage M, feststellen. Bei allen nachfolgenden Trainings waren die Werte fast ident mit den Daten des Brustgurtes.
 

Herzfrequenzmessung bei Tempowechsel

Einige Nutzererfahrungen berichten aber davon, daß die optische Pulsmessung bei einer plötzlichen Temposteigerung (wie bei Intervalltraining üblich) völlig gegenteilig reagiert und eine deutlich zu niedrige Herzfrequenz anzeigt. Sinkt das Tempo wieder, kehrt der Puls auf einen normalen Wert wieder zurück.

Dieses Phänomen hat mich interessiert und so absolvierte ich wieder auf meiner 8 KM Standard Strecke ein kleines Intervall Training. Dabei lief ich die ersten 3 Kilometer in einem sehr ruhigen Tempo, um dann den nächsten vollen Kilometer ansatzlos deutlich schneller zu laufen. Das selbe wiederholte ich bei Kilometer 6.

Polar Vantage M Berry King Brustgurt
HF durchschnittlich 145 bmp 143 bpm
HF max 170 bmp 171 bpm

Polar Vantage M Intervall Trainingsdaten und HF Diagramm

Berry King Brustgurt Intervall Trainingsdaten und HF Diagramm

Wie an den Diagramm deutlich zu erkennen ist, reagierte die optische Pulsmessung der Polar Vantage M beim Tempowechsel unmittelbar mit einer erhöhten Herzfrequenz. Insgesamt sind die Kurven zwar etwas glatter, als es beim Brustgurt Diagramm der Fall ist, doch kann von einer Falschmessung oder gar einem Ausfall der Aufzeichnung keine Rede sein.

Ich habe die Polar Vantage M bis zum Verfassen dieses Testberichtes bei insgesamt 8 Läufen über verschiedene Distanzen und Tempi genutzt und dabei nie fehlerhafte Messungen beobachtet. Ganz im Gegenteil, die Messwerte sind absolut präzise und zuverlässig und damit gehört die Vantage M für mich zu den Sportuhren mit der besten Pulsmessung.
 

GPS Messung beim Laufen

Natürlich hat mich auch interessiert, wie genau die GPS-Messung ist. Diesbezüglich möchte ich aber erwähnen, daß meine Ansprüche in Sachen Streckenmessung nicht so hoch sind, wie es bei anderen Nutzern vielleicht der Fall ist.

Anders gesagt, erwarte ich keine Messung, die auf den Meter genau ist. Eine Abweichung der Messung bis zu 2% der Gesamtstrecke ist für mich tolerierbar, weil diese kaum Auswirkung auf andere Messwerte hat.

Auch die GPS Messung wurde auf meiner 8 KM Standardstrecke getestet, wobei ich zukünftig eine andere Strecke laufen werde um den Verlauf besser darstellen zu können. Auf dieser Route laufe ich sozusagen 4 Kilometer hin und die selbe Strecke wieder zurück.

Wie in der Markierung deutlich zu erkennen ist, kam es bei Hin- und beim Rücklauf an der selben Stelle zu einer Fehlmessung. Ich gehe in diesem Fall davon aus, daß das GPS der Vantage M durch mir unbekannte Faktoren in diesem Streckenabschnitt beeinträchtigt wurde und es daher zu dieser Abweichung kam.

Trotz dieser fehlerhaften Messung beträgt die Abweichung insgesamt nur 40 Meter, was für mich ein hervorragendes Ergebnis ist.

Hinweis: Manche Nutzer berichten von deutlich größeren Abweichungen. Dieses Problem kann aber gelöst werden, in dem das Sportprofil nur aufgerufen und die eigentliche Trainingsaufzeichnung erst 1 Minute später gestartet wird. Obwohl die Signalverbindung bereits nach wenigen Sekunden steht, benötigt das Gerät vermutlich abhängig vom Standort noch einige Momente um das Signal zu stabilisieren.

Wenn Du ein Training beendest wird auf der Uhr eine ausführliche Zusammenfassung mit den wichtigsten Trainingsdaten eingeblendet.

Poar Vantage M kann auch schwimmen

Die Vantage M ist nicht nur eine GPS-Laufuhr, sondern kann auch bei anderen Sportarten verwendet werden – so auch beim Schwimmen.

Dazu bietet das Modell ein eigenen Sortprofil an, über das alle relevanten Daten aufgezeichnet werden.

Bahnenschwimmen

– Tempo und Distanz
– Zugfrequenz
– Schwimmstile: Freistil, Rücken, Brust und Schmetterling
– SWOLF

Schwimmen im offenen Wasser

– Tempo und Distanz
– Zugfrequenz für Freistil
– Route

Natürlich misst die Polar Vantage M auch die Herzfrequenz während dem Schwimmen. Polar räumt zwar ein, daß die optische Pulsmessung im Wasser nicht optimal funktioniert, doch reicht es aus, daß zumindest die durchschnttliche HF gemessen wird und die verschiedenen HF-Zonen überwacht werden.

Damit ist die Polar Vantage M die erste und einzige Sportuhr die mittels optische Messverfahren die Herzfrequenz im Wasser aufzeichnet.
 

Kommende Updates bringen weitere Verbesserungen

Wie schon eingangs erwähnt, fehlen einige Funktionen, die zu einem späteren Zeitpunkt über ein Update nachgereicht werden.

Konkret geht es um diese Features:

  • Inaktivitätsalarm
  • Fitness Test
  • Back to Start
  • Intervall Timer
  • Stoppuhr
  • Countdown Timer
  • Smart Notifications

Inzwischen gibt es auch schon einen konkreten Fahrplan, wann mit welchen Updates zu rechnen ist.

So kommt bereits im Dezember 2018 ein Update, das die Stoppuhr, den Intervalltrainer und den Countdown-Timer auf der Uhr installiert. Anfang 2019 kommen die Smart Notifications, Back to Start und die Wegepunkt-Navigation.

Mehr zu den Updates erfährst Du hier.
 

Fazit

Polar hat mit der Vantage M sehr viel richtig gemacht. Man hat dem Modell ein modernes und atraktives Design verpasst, was die Uhr nicht nur schön aussehen lässt, sondern sie trägt sich auch sehr angenehm im Alltag und beim Sport.

Vor allem hat sich Polar aber auf seine eigenen Stärken konzentriert – die Herzfrequenzmessung und Aufzeichnung und Analyse von Trainingsdaten. Mit der verbesserten optischen Pulsmessung, dem Training Load Pro und eine ganzen Palette an nützlichen Trainingstools ist die Polar Vantage M eine waschechte Sportuhr mit der ambitionierte Hobbysportler ihre Freude haben werden.

Lifestyle-Features wie integrierter Musikplayer, Stressmessung oder Atemübungen haben auf der Vantage M nichts zu suchen. Hier geht es um Sport, Training und Fitness und das ist gut so.

Schön wäre natürlich gewesen, wenn Polar ein fertiges und ausgereiftes Produkt vorgestellt hätte. Doch blickt man zurück in die jüngste Vergangenheit, und denkt dabei an Garmin Vivoactive 3, Suunto Spartan oder Fitbit Charge 3, dann haben auch andere Hersteller ihre Modelle im „Beta“- Zustand auf den Markt gebracht.

Hier wird Produktentwicklung mittels Kunden-Feedback betrieben. Sobald das Modell halbwegs funktioniert wird es auf den Markt gebracht. Software Bugs werden mit Hilfe von Kunden gelöst und auch die Entscheidung welche Funktionen noch dazukommen wird auf Basis der Rückmeldungen von Nutzern getroffen. Positiv gesehen, auch eine Art der Kundenorientierung ;-)

Trotz dieses kleinen bitteren Beigeschmacks ist die Polar Vantage M für mich bereits jetzt schon eine großartige Sportuhr mit einer Menge Potenzial für die Zukunft. Ich werde meine Vantage auf jeden Fall behalten und kann für das Modell nur eine klare Kaufempfehlung abgeben.


Typ Sportuhr
Marke Polar
+ HF Messung + GPS integriert
+ Training Load Pro
+ lange Akkulaufzeit, wasserdicht
€ 258,22 * € 279,95
zum Shop*

* Preis wurde zuletzt am 10. Dezember 2018 um 14:37 Uhr aktualisiert


Typ Sportuhr
Marke Polar
+ Pulsmessung + GPS integriert
+ umfassende Trainingsanalyse
+ lange Akkulaufzeit, wasserdicht
Preis nicht verfügbar
zum Shop*

* Preis wurde zuletzt am 10. Dezember 2018 um 14:04 Uhr aktualisiert