Polar Grit X Pro (Titan) – Robuster V2 Klon mit viel Navi

Mit der Polar Grit X Pro haben die Finnen ein tolles Upgrade ihrer Outdoor-Sportuhr vorgestellt, die nun alle Features der Polar V2 besitzt und dazu noch einige neue Navigationsfunktionen erhalten hat.

Die Vorstellung der Polar Grit X Pro war keine große Überraschung, immerhin ist es bereits rund 18 Monate her, als man das Vorgängermodell kennen lernte. Doch man merkt der neue Sportuhr an, daß sich der Hersteller wirklich bemüht hat, etwas Neues und Aufregendes anzubieten.

Das beginnt schon beim Design der Uhr. Zum Einen wird in Grit X Pro in drei neuen Farben, nämlich in Black DLC, nordic chopper und arctic gold angeboten. Zum Anderen wird es auch eine besonders hochwertige Titan-Version geben

Was die wichtigsten technischen Spezifikationen betrifft, gibt es keine Änderungen zum Vorgängermodell

  • Abmessungen: 47 x 47 x 13 mm, Gewicht mit Armband 79 Gramm
  • Materialien: Edelstahlgehäuse, Glasfaserverstärkte Polymer Rückseite, Nach Militärstandards geprüft (MIL-STD-810G)
  • Armbänder: Small (130 -190 mm) Medium/ Large (145 -215mm) Kompatibel mit allen Armbändern Stegbreite 22 mm
  • Wasserdicht: bis 100 Meter
  • Display: Memory in Pixel (MiP) farbiger Touch-Screen, 1,2 Zoll groß mit 240×240 Pixel Auflösung, Saphir Glas
  • Akku: 346 mAh, 7 Tage Laufzeit im Uhrenmodus, 40 Stunden Laufzeit im Trainingsmodus

Polar Grit X Pro – Das ist neu

Da wären zuerst einmal die Funktionen, die wir bereits von der Polar V2 kennen

  • Recovery Pro
  • Lauf-Leistungstest
  • Rad-Leistungstest
  • Bein-Erholungstest
  • Orthostatischer Test
  • Musiksteuerung
  • Einstellungen für Hintergrundbeleuchtung

Und dann bietet die Polar Grit X Pro auch noch völlig neue Navigationsfunktionen an

  • Dashboard für Sonnenaufgang/Sonnenuntergang/Tageslicht
  • Dashboard für Höhenmesser/Kompass/GPS-Koordinaten
  • Neue Sportprofilseite für die Auswahl einer Route inklusive Karte, Höhenprofil und Trink/Ernährungserinnerung
  • Neue Sportprofilseite mit Höhenprofil der Route während eines Trainings
  • Neue Back to Start Funktion inklusive umgekehrte Route, Luftlinie und herkömmlichen Rückweg
  • Galileo- und QZSS-Satellitensysteme wurden hinzugefügt

Wenn Polar von einem Dashboard spricht, meinen die Finnen damit das herkömmliche Widget, das wir bereits von anderen Sportuhren kennen.

Andere beliebte Polar Features wie Training Load Pro, Fuel Wise, Hill Splitter, Nightly Recharge oder FitSpark sind bei der Polar Grit X Pro ebenfalls mit an Bord.

Der Vollständigkeit wegen sei an dieser Stelle auch noch erwähnt, daß die Polar Grit X Pro genauso wie ihre Vorgängerin und die Polar V2 mit der verbesserten Polar Precision Prime™ Sensor-Fusionstechnologie für die Pulsmessung ausgestattet wurde. Bemerkbar macht sich das durch die insgesamt 10 verbauten LED´s auf der Geräterückseite. Die erste Polar Vantage V hat im Vergleich dazu „nur“ neun Lampen verbaut.

Sowohl die Polar Grit X Pro und die Titan Version können bereits direkt beim Hersteller vorbestellt werden. Die Auslieferung soll schon mit 13.10 beginnen.

Für die Polar Grit X Pro musst Du aktuell 499,90 Euro hinblättern und für die Polar Grit X Pro Titan werden 599,90 Euro fällig.

Fazit

Hardcore Outdoor Freaks und eingefleischte Polar Fans werden wahrscheinlich ohne zu Zögern die neue Uhr sofort bestellen. Was auch nicht wirklich überrascht, bietet die Grit X Pro neben einem gelungen Design auch einige sehr interessante Features an.

Ob andere Interessenten auch so leicht für das neue Modell zu begeistern sind, wage ich ein wenig zu bezweifeln. Immerhin bekommt man das Vorgängermodell, das ebenfalls eine ordentliche Ausstattung anzubieten hat, um circa 120 – 150 Euro günstiger. Und auch eine Garmin Fenix 6 wäre diesbezüglich eine interessante Alternative