Garmin Forerunner 35 – die freundliche GPS Laufuhr

Garmin Forerunner 35 - die GPS Laufuhr

Auch Garmin hat die IFA 2016  als geeigneten Rahmen dazu genutzt, um seinen neuen Forerunner 35 vorzustellen. Das Modell ist eine unkomplizierte GPS-Laufuhr, ausgestattet mit allen wesentlichen Funktionen, mit der sich der Hersteller an den ambitionierten Hobbysportler wendet.

Garmin Forerunner 35 - Factsheet

154,10 inkl. MwSt.


Vorteile

  • integrierte Pulsmessung und GPS

  • Umfangreiche Trainingsprogramme

  • Kompakt und leicht bedienbar

Nachteile

  • Garmin App verbesserungswürdig

  • Fehlende Anbindung an Garmin Connect IQ


 

Datenübersicht



  • Abmessungen 35, 5×40, 7x13mm

  • Display 23,5×23,5mm 128x128Pixell

  • Gewicht 37,3 Gramm

  • Wassserdicht bis 50 Meter (zum Schwimmen geeignet)

  • Akkulaufzeit bis 9 Tage im Uhrenmodus/ 13 Std. Trainingsmodus

  • Vibrationsalarm

  • Alarm

  • Hintergrundbeleuchtung

  • Datensynchronisation

  • optischer Herfrequenzsensor

  • GPS Modul

  • Beschleunigungssensor

  • Bluetooth

  • Datum- und Wochentagsanzeige

  • Uhrzeit


  • integrierte Pulsmessung

  • Pulszonen und max. HF

  • GPS (Distanz, Geschwindigkeit, Pace)

  • Aktivitätstracking ( Schritte, Distanz, Kalorien Schlaf)

  • Virtual Pacer

  • Auto Pause®

  • Autolap® und Intervalltrainer

  • Move IQ automatische Aktivitätserkennung

  • Smart Notification für Anrufe, Nachrichten, Mitteilungen




Design und Display

In Sachen Optik machte Garmin keine große Experimente, denn das neue Modell erinnert ein wenig an seinen Vorgänger dem Forerunner 15 und an den Multisportler Forerunner 920XT. Ein an den Ecken leicht abgerundetes Uhrengehäuse und ein schlichtes Armband sind in Sachen Design nicht gerade der letzte Schrei, trotzdem macht der Garmin Forerunner den Eindruck einer modernen Sportuhr.

Unterstrichen wird der modische Aspekt durch die insgesamt vier verschiedenen Farbversionen, schwarz, grün, blau und weiß, in denen das Modell erhältlich ist.

Auch beim Display hat man sich auf das Wesentliche konzentriert. Es handelt sich dabei um einen Schwarz-Weiss Bildschirm, der über keine Touch-Steuerung verfügt. Trotzdem werden alle Daten klar und gut lesbar dargestellt, was auch an den ungewöhnlich großen Zahlen und Symbolen liegt. Die Bedienung erfolgt über die vier seitlich angebrachten Tasten, die eine rasche und unkomplizierte Navigation in dem sehr übersichtlich gestalteten Menü ermöglichen.

Standardmäßig werden beim Training auf dem Display drei Seiten angezeigt. Auf der ersten Seite findest Du die aktuelle Uhrzeit, das Datum und Informationen zum Ladestand. Zwei weitere Seiten lassen sich über die Garmin App mittels verschiedener zur Verfügung stehender Datenfelder individuell anpassen. Somit kannst Du je nach Sportprofil immer entscheiden, welche Daten Dir während des Trainings angezeigt werden sollen.

Garmin Forerunner 35 – Herzfrequenzmessung

Auch beim Garmin Forerunner 35 hat sich der Hersteller auch wieder für die integrierte optische Pulsmessung entschieden. Dabei kommt die hauseigene Elevate-Sensortechnologie zum Einsatz, die sich bei beleibten Modellen wie dem Vivosmart oder Vivoactive bereits bewährt hat. Wird beim Aktivitätstracking ein längerer energiesparender Meßrhythmus angewendet, sinkt die Messrate beim Training auf einen Sekundentakt.

Was die Genauigkeit der Messung betrifft, stellt man beim neuen Forerunner die selben guten Ergebnisse und kleinen Mängel fest, wie bei fast allen Sportuhren mit dieser Messmethode. Bei Ausdauersportarten wo Bewegung und Belastung über einen längeren Zeitraum gleichbleibend sind, werden präzise Ergebnisse geliefert.

Sobald die Trainingsintensität stark wechselt und ruckartige Bewegungen ausgeführt werden, kommt es zu Verzögerungen oder Abbrüchen bei der Messung. Warum das so ist, kannst Du in unserem Artikel Wie genau ist die optische Pulsmessung nachlesen.

Wenn Du wirklich exakte Messergebnisse beim Training möchtest, kannst Du den Forerunner 35 auch mit einem Garmin Brustgurt verbinden

Garmin Forerunner 35 mit optischer Pulsmessung
 

Garmin Forerunner 35 – Aktivitätstracking

Als Fitness Tracker bietet der Forerunner 35 keine großen Überraschungen aber trotzdem ein umfangreiches Paket an nützlichen Features.

Wie bereits bei vielen anderen Modellen Standard zählt auch der FR35 Deine Schritte, die dabei absolvierte Distanz, die im Laufe des Tages verbrannten Kalorien und überwacht Deinen Schlaf. Über die ständig aktive Pulsmessung werden auch sogenannte Intensitätsminuten aufgezeichnet. Dabei werden sämtliche Aktivitäten mit mäßiger bis hoher Intensität protokolliert, die länger als 10 Minuten andauern.

Ein eigener Inaktivitätsalarm motiviert nach einer mindestens 1 stündigen Ruhephase zu neuer Bewegung.

Um die Genauigkeit des Aktivitätstrackings zu steigern, gibt es die Möglichkeit, die eigene durchschnittliche Schrittlänge einzugeben.


 

Garmin Forerunner 35 – Training

Obwohl der Forerunner 35 eher für dein Anfänger und Hobbysportler gedacht ist, wurde das Modell großzügig mit interessanten und nützlichen Trainingsfunktionen ausgestattet.

Auf Basis der von Dir selbst ermittelten maximalen Herzfrequenz errechnet das Gerät automatisch fünf verschiedene Pulszonen mit unterschiedlichen Trainingszielen. Selbstverständlichen hast Du aber auch die Möglichkeit eigene Herzfrequenzbereiche festzulegen.

Solltest Du diese Grenzwerte unter- oder überschreiten, wirst Du durch einen optischen, akustischen und vibrierenden Alarm aufmerksam gemacht. Dazu gibt es noch zusätzlich einen Pacealarm, der bei einer Abweichung ebenfalls aktiviert wird.

Mit der AutoPause®, einer automatischen Stoppfunktion der Messung bei Trainingsunterbrechung und dem Virtual Pacer, der Deine aktuelle Pace mit einer Zielvorgabe vergleicht, sind zwei inzwischen sehr beliebte Feature ebenfalls mit an Bord.

Mit den Funktionen Intervalltrainer und AutoLap® lässt sich sich fast schon professionell ein Intervalltraining erstellen und protokollieren.

Zusätzlich hast Du auch die Möglichkeit Indoor-Trainingseinheiten aufzuzeichnen, wobei das integrierte GPS automatisch deaktiviert wird. Werte wie Geschwindigkeit und Distanz werden dann über den Beschleunigungsmesser ermittelt. Da dieser Sensor sich selbst kalibriert, steigert sich im Laufe der Zeit die Genauigkeit der Messdaten.
 

Garmin Forerunner 35 – Allgemeine Zusatzinfos

  • Integriertes GPS – Wie man es von Garmin nicht anders gewohnt ist, leistet das GPS Modul auch beim Forerunner 35 ganze und hervorragende Arbeit. Auch wenn man bei diesem Modell nur auf GPS setzt und auf GLONASS verzichtet, wird die Verbindung sehr rasch aufgebaut und bleibt stabil aufrecht. Auch die Messung sind durchwegs sehr präzise und der FR 35 kann in diesem Bereich mit höherwertigen Modellen locker mithalten.
  • Akkulaufzeit – Bei normaler Beanspruchen, das bedeutet 24/7 Aktivitätstracking, einige Nachrichten über Smart Notification und einer 3 Stunden Training pro Woche, sollte der Akku bis zu fünf Tage durchhalten.
  • Smart Notification – Du wirst über eingehende Anrufe, Mitteilungen und Push – Nachrichten von Deinen Apps und sozialen Netzwerken informiert.

 

Garmin Forerunner 35 – Häufige Fragen


Ja – Der Fitness Tracker kann problemlos mit einem Brustgurt verbunden werden

Ist das Fitness Armband wasserdicht?

Der Garmin Forerunner 35 ist absolut wasserdicht und kann auch beim Schwimmen verwendet werden.

Werden Whatsapp Nachrichten empfangen

Ja, der Garmin Forerunner 35 informiert Dich auch über eingehende Whatsapp Mitteilungen. Die Nachricht wird mit Ausnahme diverser Emojis vollständig dargestellt.


 

Garmin Forerunner 35 – Fazit

Mit dem Garmin Forerunner 35 gibt es ein weiteres hervorragendes Modell für Einsteiger und motivierte Hobbysportler. Mit der integrierten Pulsmessung und GPS, inkludierten Fitness Tracker und umfangreichen Trainingsfunktionen bietet der FR 35 alles was der begeisterte Freizeitsportler braucht.

Wenn Du also einen zuverlässigen Begleiter und Trainingspartner suchst, ist der Garmin Forerunner 35 sicher die richtige Wahl.

Garmin Forerunner 35
 

179,99 inkl. MwSt.

 

  • integrierte Pulsmessung
  • GPS
  • Move IQ
  • Virtual Pacer
  • Aktivitätstracking

Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.