Fitbit Versa Test – smarter Fitness Tracker speziell für Frauen

Fitbit Versa Test - Smartwatch für Frauen

Fitbit hat die neue Gesundheits- und Fitnessuhr Versa vorgestellt. Die Smartwatch bietet unter anderem spezielle Features für Frauen an, verzichtet aber gleichzeitig auf GPS. So ist das neue Modell eher smarter Fitness Tracker als Sportuhr.

Banchenintern wird die neue Fitbit Versa als die kleine Schwester der Fitbit Ionic bezeichnet. So ist die Versa etwas kleiner und leichter als die Ionic und passt daher auch besser auf schlanke Handgelenke.

Vergleich Fitbit Versa und Fitbit Ionic

 
Breite 34 mm 38 mm
Display 300 x 300 Pixel 348 x 250 Pixel
Gewicht 38 Gramm 47 Gramm
Akuu 4 Tage 5 Tage
Wasserdicht (Schwimmen)
Sensoren
  • Beschleunigungsmesser
  • Gyroskop
  • optischer Herfrequenzmesser
  • Umgebungslichtsensor
  • Höhenmesser
  • Vibrationsmotor
  • WLAN-Antenne
  • SPO2 – Sensor
  • NFC
  • GPS über Smartphone
  • Beschleunigungsmesser
  • Gyroskop
  • optischer Herfrequenzmesser
  • Umgebungslichtsensor
  • Höhenmesser
  • Vibrationsmotor
  • WLAN-Antenne
  • SPO2 – Sensor
  • NFC
  • integriertes GPS -Modul
Funktionen
  • Aktivitätstracking ( Schritte, Distanz, Kalorien, Schlaf)
  • Etagenzähler
  • Gesundheitstracking für Frauen
  • Herzfrequenzmessung
  • Automatische Aktivitätserkennung
  • Multisport – Tracking
  • Cardio-Fitness Niveau
  • Workouts
  • Smart Notification
  • geführte Atemübungen
  • Musikspeicher + Player
  • Aktivitätstracking ( Schritte, Distanz, Kalorien, Schlaf)
  • Etagenzähler
  • Gesundheitstracking für Frauen
  • Herzfrequenzmessung
  • Automatische Aktivitätserkennung
  • Multisport – Tracking
  • Cardio-Fitness Niveau
  • Workouts
  • Smart Notification
  • geführte Atemübungen
  • Musikspeicher + Player

179,99

254,99

Anhand der Vergleichstabelle erkennt man, daß die GPS-Funktion der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Geräten ist. Während die Ionic über ein integriertes GPS-Modul verfügt, muss die Versa mit dem Smartphone verbunden werden um die Funktion nutzen zu können.

Ansonsten sind die beiden Modelle absolut ident und wurden, was hinsichtlich Herzfrequenz- und Aktivitätstracking besonders wichtig ist, mit den gleichen Sensoren ausgestattet. Daher kann man mit Sicherheit davon ausgehen, daß auch die Versa sehr präzise Messwerte liefert.
 

Da Fitbit Versa und Fitbit Ionic mit den selben Sensoren und Funktionen ausgestattet wurden, empfehle ich Dir meinen ausführlichen Testbericht zur Ionic. Damit kannst Du Dir auch ein sehr gutes Bild von der neuen Versa machen.

Fitbit Ionic Test - Gesundheit und Fitness Smartwatch

Fitbit Ionic Test – Fitness Smartwatch als Coach und Entertainer

Insgesamt macht das neue Modell einen eleganteren Eindruck und man merkt am gesamten Design, daß besonders Frauen damit angesprochen werden sollen. Das erkennt man auch an der Farbauswahl.

So hat das Standardmodell ein rosegoldenes Gehäuse kombiniert mit einem korallfarbenen Armband. Dazu gibt es noch eine silber/ graue und eine komplett schwarze Variante.

Wie immer bietet Fitbit auch Wechselarmbänder in unterschiedlichen Farben und Materialien wie Leder Textil und Stahl an. Kurz nach Markteinführung soll dann eine Spezial-Edition mit gewebten Armbändern erhältlich sein.

Eine Anleitung zur Ermittlung der richtige Größe des Armbandes findest Du hier
 

Display und Akku

Genau wie die Ionic wurde auch die Versa mit einem LCD-Touchscreen ausgestattet- nur etwas kleiner, der mit kräftigen Farben und einer klaren Anzeige bei allen Lichtverhältnissen überzeugt. Der Display bietet eine Auflösung von 300 x 300 Pixel und ist in der Diagonale 34 mm lang.

Bei der Akkulaufzeit stellt der Hersteller rund vier Tage in Aussicht, was für mich absolut glaubwürdig ist, da auch das große Modell mit mehr Funktionen ebenfalls locker 4 Tage Laufzeit schafft.

Was die restliche technische Ausstattung betrifft, gibt es keine großen Überraschungen.

Sensoren

  • Beschleunigungsmesser
  • Gyroskop
  • Optischer Herzfrequenzmesser
  • Höhenmesser
  • Umgebungslichtsensor
  • Vibrationsmotor
  • WLAN-Antenne
  • NFC
  • Bluetooth

Ob Dein Smartphone mit der Fitbit App und der Fitbit Versa kompatibel ist, kannst Du hier überprüfen

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/neGBhLoz8TQ?list=PLkPhw7XICKpblEwx8lF3CL5Qe_XecrBZY

Kein GPS vorhanden

Offenbar war es aus Platzgründen nicht möglich ein GPS-Modul zu integrieren, was ich persönlich sehr schade finde. Damit wird nämlich das Modell für viele sportbegeisterte Nutzer uninteressant, da die Streckenaufzeichnung eine sehr oft verwendete und beliebte Funktion ist.

Wer trotzdem nicht darauf verzichten möchte, muss das Smartphone beim Training mitführen und mit dem Fitness Tracker verbinden. Nur so kann GPS genutzt werden.
 

Wasserdicht und zum Schwimmen geeignet

Was früher immer wieder große Kritik verursachte, hat Fitbit nun offenbar endlich in den Griff bekommen. Nach der Ionic ist nun auch die Fitbit Versa 100% wasserdicht und kann sogar beim Schwimmen verwendet werden.

Dabei werden Bahnen genauso gezählt wie verbrannte Kalorien und die Trainingsdauer.
 

Features für Gesundheit und Sport

Die Fitbit Versa wurde großzügig mit verschiedenen Funktionen ausgestattet. Dazu zählt natürlich ein umfassendes Aktivitätstracking mit Schritte, Distanz, Kalorien und Schlafüberwachung.

Außerdem ist wie auch schon von der Fitbit Charge 2 bekannt, der Etagenzähler und die geführten Atemübungen wieder mit an Bord.

Ebefalls findet sich bei der Fitbit Versa die automatische Aktivitätserkennung, mehr als 15 verschiedene Sportprofile und unterschiedliche Coaching- und Trainingsprogramme.

Fitbit Versa MenstruationsApp

Besonders erwähnenswert ist das Gesundheitstracking für Frauen. Dabei handelt es sich um ein spezielle App, die nach einer Einlernzeit, das Einsetzen der Menstruation voraussagt und deren Auswirkungen auf Schlaf, Aktivität und Körpergewicht dokumentiert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/_NflNSh76cQ?list=PLkPhw7XICKpblEwx8lF3CL5Qe_XecrBZY

 

Herzfrequenzmessung

Auch bei der Fitbit Versa wird die neueste Generation der Pure Puls™ Herzfrequenzmessung eingesetzt, die bereits bei der Fitbit Ionic für Begeisterung sorgte.

Gemäß meiner Erfahrungen aus oben genannten Test liefert die Technologie aus dem Hause Fitbit aktuell äußerst präzise Messergebnisse. Ergänzend dazu ist auch Ruhepuls und Ermittlung des VO2max möglich.

Basierend auf diesen Werten wird Cardio Fitness Score berechnet, der Deinen momentanen Fitness Level dokumentieren solle.

Fitbit Fitness Tracker und Sportuhr
 

Smart Notification und Musikplayer

Wie es sich für einen modernen Fitness Tracker gehört, wird Dich auch die Fitbit Versa über eingehende Anrufe, Nachrichten und Benachrichtigungen aus den Netzwerken informieren.

Zusätzlich verfügt das Modell über einen internen Speicherplatz für rund 300 Songs, die direkt abgespielt werden können. Selbstverständlich sind die hauseigenen Kopfhörer Fitbit Flyer kompatibel. Gerüchteweise soll es auch eine Kooperation mit Deezer geben, wodurch der Musikdienst direkt an der Smartwatch verwendet werden kann.
 

Fazit

Die Fitbit Versa wendet sich mit dem schlanken Design und speziellen Apps besonders an die gesundheitsbewusste und fitnessorientierte Frau. Hinsichtlich der technischen und funktioniellen Ausstattung kann die Versa mit Ihrer großen Schwester, der Ionic, locker mithalten. Und das bei einem deutlich günstigeren Einführungspreis.

Einziger Wehrmutstropfen ist das fehlende GPS, das aber durch eine hervorragende Herzfequnezmessung der Verwendung beim Schwimmen wieder ausgeglichen wird.

Auf den ersten Blick halte ich die Fitbit Versa für ein gelungenen und modernen Fitness Tracker, der sicher viele Fans finden wird.


Typ Fitness Tracker
Marke Fitbit
+ integrierte Pulsmessung
+ Fitness- und Gesundheitsfeatures
+ Smart Notification und Musikplayer
€ 179,99 * € 199,95
zum Shop*

* Preis wurde zuletzt am 16. Oktober 2018 um 9:47 Uhr aktualisiert