Fitbit Sense und Versa 3 erhalten mit Update neue Features

Fitbit teilte in einer Presseerklärung mit, daß die Sense und die Versa 3 mit dem Update OS 5.1 ein paar neue und wichtige Features erhalten.

Die Fitbit Sense (zum Testbericht) und die Fitbit Versa 3 (zum Testbericht) sind die aktuellen Premiumuhren des Herstellers und daher sorgte die letzte Mitteilung für entsprechend viel Aufsehen.

Nachdem für die Sense im Oktober die EKG Funktion freigeschaltet wurde, sollen nun für die beiden Smartwatches mittels Update weitere Features aktiviert werden.

Google Assistent ist mit an Bord

Wie schon bei der Vorstellung beider Modellen angekündigt, wurde neben Alexa auch der Google Assistent auf den Uhren integriert. Und da auch der Lautsprecher aktiviert wurde, beschränkt sich die Interaktion mit den beiden Sprachassistenten nicht mehr auf einfache Textnachrichten, sondern Alexa und Google können nun auch hörbar antworten.

Telefonate über die Smartwatch nun möglich

Mit dem aktiven Lautsprecher besteht nun auch die Möglichkeit Telefongespräche direkt über die Uhr zu führen. Bisher konnte man mit der Sense und der Versa 3 nur Anrufe annehmen oder ablehnen.

Weiters ist nun auch möglich mittels Spracheingabe bzw. Diktierfunktion auf Mitteillungen und Nachrichten zu antworten.

SpO2-Messung nun auch ohne Watchface

Die vielleicht wichtigste Neuerung ist, daß mit dem Update die Blutsauerstoffsättigung nun auch ohne dem speziellen SpO2-Watchface funktioniert.

Bisher musste ein bestimmtes Displaydesign verwendet werden, damit die SpO2-Messung durchgeführt und Daten protokolliert wurden. Das wurde von vielen Nutzern als großer Nachteil empfunden, weil Fitbit unter Anderem auch für die vielen Watchfaces beliebt ist, die aber bei der Sense und der Versa 3 nicht verwendet werden konnten.

Das hat nun erfreulicherweise ein Ende. Die Blutsauerstoffwerte werden nun wie auf vielen anderen Smartwatches während der Nachtruhe unabhängig vom Watchface gemessen und aufgezeichnet.

Das Update wird aktuell in der USA ausgeteilt und soll auch schon bald im DACH-Raum ausgespielt werden. Ein konkretes Datum ist nicht bekannt.