Fitbit Charge 2 – nie wieder atemlos durch die Nacht

Fitbit Charge 2 Fitness Armband

Endlich ist es soweit. Fitbits bisher erfolgreichstes Modell hat mit dem Fitbit Charge 2 einen Nachfolger bekommen, der mit einigen interessanten Neuigkeiten aufwarten kann. Der nicht ganz ernst gemeinte Titel dieses Beitrages verrät schon, daß Fitbit sich einige tolle Features für das neue Fitness Armband einfallen hat lassen.

Fitbit Charge 2 - Factsheet

99,00 inkl. MwSt.


Vorteile

  • integrierte Pulsmessung

  • Multisportmodus mit Smart Track

  • einfache und klare Bedienung

Nachteile

  • nicht wasserdicht

  • GPS nur über Smartphone möglich


Datenübersicht


  • Armband bis 21,45 x 23,60 cm

  • Armband Classic in 5 Farben, Armband Leder in 3 Farben

  • Display mehrzeilig OLED

  • Akkulaufzeit bis 5 Tage

  • Wasserabweisend Regen, Spritzwasser, Schweiss


  • optische Pulsmesser

  • 3 Achsen Beschleunigungsmesser

  • Höhenmesser

  • Vibrationsmotor

  • Bluetooth


  • optische Pulsmessung Pure Pulse ® Technologie

  • 24/7 Aktivitätstracking Schritte, Distanz, Kalorien, Schlaf

  • Etagenzähler

  • Smart Track™ automatische Aktivitätserkennung

  • Bewegungsernnerung

  • Cardio-Fitnessniveau

  • Multisport-Modi

  • Geführte Atemübung

  • Smart Notification




 

Fitbit Charge 2 – Display und Design

Wenn Du das Vorgängermodell noch in Erinnerung hast, dann fällt Dir beim neuen Charge 2 natürlich sofort der größere Display auf, der nun mehr Daten über drei Zeilen wiedergeben kann. Obwohl es sich dabei um einen einfachen schwarz-weiß OLED Bildschirm handelt, lassen sich die Infos trotzdem bei allen Lichtverhältnissen gut ablesen.

Trotz des größeren Displays ist auch der Charge 2 ein schlankes und angenehm zu tragender Fitness Tracker. Was viele Fitbit – Fans sehr freuen wird, sind die verschiedenen Armbänder, die der Hersteller schon zur Markteinführung des neuen Modells ebenfalls anbietet.

Dabei werden drei Versionen erhältlich sein. Die Classic-Variante, das sportliche Silikonarmband, in den Farben schwarz, blau, pflaume, türkis und demnächst in lavendel ( siehe Titelbild ) Die Sonderedition mit abgeschrägten Diamantdruck und Spezialbeschichtung wird es in metallisch-blaugrau und lavendel-rosegold geben. Und man hat auch eine Luxusversion entwickelt, bei der das Armband aus edlen Leder ist und braun indigo und zartrosa angeboten wird.

Fitbit Charge 2 verschiedene Armbänder

Leder indigo – lavendel/rosegold – schwarz/blaugrau (von links nach rechts) Bildquelle: ©Fitbit

Ein Fitness Tracker, der es ernst meint

Beim Fitbit Charge 2 dreht sich wirklich alles um Fitness und einen gesünderen Lebensstil. Das merkt man spätestens an den verschiedenen Features, die der Tracker bietet.

Basis aller Funktionen ist die optische Pulsmessung, die schon beim Vorgänger präzise und zuverlässige Werte geliefert hat. Darauf aufbauend läuft permanent ein Aktivitätstracking, das Schritte, Distanz, Kalorien aufzeichnet und Deinen Schlaf überwacht.

Für Dein Training sind drei unterschiedliche Pulszonen – Fettverbrennung, Kardio und Maximum – bereits vordefiniert. Jedoch hast Du die Möglichkeit eine individuell zu Dir passende Herzfrequenzzone selbst festzulegen.

Über den Multisportmodus kannst Du verschiedene Trainingseinheiten von Laufen über Krafttraining bis hin zum Yoga gesondert aufzeichnen und die Statistiken dazu seperat ansehen. Solltest du einmal vergessen einer Deiner Aktivitäten zu protokollieren, erkennt das Fitness Armband über Smart Track™ zum Beispiel automatisch Wandern, Laufen oder Radfahren und zeichnet diese Workouts auf.

Ebenfalls sehr interessant ist das Feature Cardio-Fitnessniveau oder Cardio-Fitnessscore. Dabei wird anhand der Ruheherzfrequenz und Deiner biometrischen Daten die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max) geschätzt.

Der VO2max-Wert gilt als Indikator wie gut Dein Körper bei harten Training Sauerstoff verwertet. Je höher dieser Wert ist, umso fitter bist Du. Die Darstellung Deines Cardio-Fitnessniveaus erfolgt über sechs Stufen von schlecht bis hervorragend und sind Vergleich zu Personen Deines Alters und Geschlechts.

Der Cardio-Fitnesscore hilft Dir neben den Herzfrequenzdaten Deinen aktuellen Fitnesslevel besser einzuschätzen und Fortschritte leichter festzustellen.

Eine weitere neue Funktion sind die geführten Atemübungen ( der Grund für den etwas außergewöhnlichen Titel dieses Modellberichts 🙂 )

Dieses Feature soll Dir beim Entspannen helfen. Dabei greift man auf bewährte Atemübungen zurück, die man unter Anderem auch aus der Meditation kennt.

Die Funktionsweise ist denkbar einfach. Während du stillsitzt, zeichnet der Fitbit Charge 2 Deine Herzfrequenz auf. Beim Einatmen erhöht sich die Zahl der Schläge, beim Ausatmen verringert sich diese wieder. Diese Herzfrequenzvariabilität (HRV) ist Grundlage für ein speziell für Dich personalisiertes Atemmuster, das Dir bei der geführten Atemübung empfohlen wird.

Fitbit geht davon, daß sich die sogenannte Tiefenatmung positiv auf den Blutdruck und dem gesamten herz-Kreislauf-System auswirkt. Zumindest wirst Du aber den ganzen Stress des Tages los und erreichst einen ruhigeren und entspannten Körperzustand.

Fitbit Charge 2 geführte Atemübung

Bildquelle: ©Fitbit

 

Leider auch zwei Minuspunkte

Bedauerlichweise hat Fitbit zwei große Wünsche Ihre Fans nicht erfüllt. Genauso wie sein Vorgänger ist auch der Charge 2 wieder nicht zum Schwimmen geeignet. Das Gerät ist zwar wasserbeständig bei Regen, Schweiß und Spritzwasser, doch jeder Art von Wassersport einfach nicht zu gebrauchen.

Das ist insofern sehr ärgerlich und auch nicht verständlich, weil man den neuen Fitbit Flex 2 hingegen wasserdicht ist.

Ebenso schaffte es man nicht, ein GPS-Modul zu integrieren, obwohl die damit verbundenen GPS-Funktionen schon seit längerer Zeit zu den beliebtesten Features bei Sportuhren gehören. Wer trotzdem darauf nicht verzichten will, kan ganz old school mittels Bluetooth das GPS seines Smartphones nutzen

Fitbit Charge 2 – Update Dezember 2016

Mit einem großen Update hat Fitbit beim neuen Charge 2 verschiedene Funktionen verbessert und auch neue Features installiert. Hier die Neuerungen in der Übersicht

  • Herzfrequenzanzeige verbessertEs ist nun einfacher, Deine Herzfrequenz während eines Trainings zu überwachen. Aufgrund einer neuen Darstellung erkennst Du besser, in welchen Pulsbereich (Fettverbrennung, Herz-Kreislauf oder Peak) Du Dich gerade befindest. Dadurch hast Du die Möglichkeit, die Intensität Deines Trainings jederzeit anzupassen um den größtmöglichen Effekt zu erzielen.
  • Workout PausenfunktionEgal ob Du gerade an einer roten Ampel stehst oder vielleicht einen wichtigen Anruf entgegennehmen musst – ab sofort kannst Du das Tracking Deiner aktuellen Aktivitäten und Trainingseinheiten mit einem einfachen Tastendruck unterbrechen.
  • Intervalltraining – Bildschirm aktivBefindest Du Dich gerade in einem Intervalltraining, leuchtet der Display automatisch auf, wenn es Zeit für die nächste Einheit wird.
  • Workout ZusammenfassungBis zu einer Stunden nach Deinem Training wird eine Zusammenfassung des Workouts auf dem Display angezeigt.
  • Geführte Atemübungen – VibrationsanleitungDamit Du während der geführten Atemübungen auch wirklich entspannen und Deine Augen schließen kannst, wirst Du ab sofort per Vibrationen angeleitet.
  • Smart Notification -Nicht Stören – FunktionManchmal möchte man einfach seine Ruhe haben. Deshalb kannst Du ab sofort Benachrichtigungen und Erinnerungen vorübergehend blockieren und mal so richtig abschalten.
  • LadestandsanzeigeMit dem Update ist es möglich, den genauen Ladestand der Batterie in Prozent direkt am Display einzublenden.

 

Häufige Fragen zum Fitbit Charge 2

Ich bin mir nicht sicher, welche Armbandlänge ich brauche.Wie finde ich die passende Größe?

Die richtige Armbandlänge ist Voraussetzung für einen guten Halt des Fitness Trackers und damit auch für eine präzise Messung der Herzfrequenz. Damit Du die richtige Größe für Dich findest, hat fitbit eine eigene Größenschablone zur Verfügung gestellt.

Ist der Fitbit Charge 2 wasserdicht?

Leider nicht. Wie alle Modelle von Fitbit ist auch der Charge 2 nur gegen Spritzwasser und Scheiß geschützt. Schwimmen oder Duschen ist mit dem Fitness Tracker nicht zu empfehlen

Kann der Fitbit Charge 2 auch beim Krafttraining verwendet werden.

Ja natürlich kannst das Fitness Armband auch beim Krafttraining eingesetzt werden. Jedoch wird nur die Trainingsdauer + verbrannte Kalorien oder Trainingsdauer + Puls aufgezeichnet werden.

Muss der Fitness Tracker immer mit dem Smartphone verbunden sein?

Nein eine permanente Verbindung ist nicht notwendig. Die aufgezeichneten Daten werden vorläufig direkt am Charge 2 gespeichert. Erst um die Daten zu synchronisieren oder auszuwerten muss das Gerät mit Smartphone, Tablet oder PC verbunden werden.

Fazit

Der neue Fitbit Charge 2 wird genauso wie sein Vorgänger ein großer Erfolg werden und sich schnell zum Liebling der Fitness-Fans entwickeln. Es ist das Gesamtpaket, das einfach passt. Schönes und sportliches Design, in dem einfach zu bedienende und nützliche Features verpackt sind. Dazu kommt eine präzise Herzfrequenzmessung und eine insgesamt zuverlässige Funktionsweise.

Wäre der Charge 2 noch wasserdicht und mit GPS ausgestattet, könnte man vom perfekten Fitness Armband sprechen.

Fitbit Charge 2

99,00 inkl. MwSt.

 

  • integrierte Pulsmessung
  • GPS
  • Smart Track
  • Cardio Fitness
  • Smart Notification

Fitbit Charge 2 – Wechselarmbänder

Fitbit Charge 2 Wechselarmband schwarz

€ 29,95*inkl. MwSt.
*am 19.06.2017 um 12:50 Uhr aktualisiert

Fitbit Charge 2 Wechselarmband kobalt

€ 29,95*inkl. MwSt.
*am 19.06.2017 um 12:46 Uhr aktualisiert

Fitbit Charge 2 Wechselarmband Leder

€ 68,99*€ 69,95inkl. MwSt.
*am 19.06.2017 um 12:43 Uhr aktualisiert


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.